Er gab sich als Modelagent aus

Serien-Sexualstraftäter in Hamburg festgenommen

Der 25-Jährige soll Frauen in mindestens sechs Fällen sexuell belästigt haben
Der Mann hat "sich mehrfach an belebten Orten den Frauen gegenüber als "Modelagent" ausgegeben", so die Polizei Hamburg.
www.imago-images.de, imago images/Fotostand, Fotostand / K. Schmitt via www.imago-images.de

Die Polizei in Hamburg hat einen Serientäter verhaftet. Der 25-jährige Deutsche soll mindestens sechs Frauen sexuell belästigt haben. Sonntagabend konnten ihn Zivilfahnder in Wandsbek festnehmen – nachdem ihn ein 17-jähriges Opfer wiedererkannt hat!

Ähnliche Masche wird zum Verhängnis

Mit einer fiesen Masche wandte sich der Täter an sein letztes Opfer. In der letzten Augustwoche verwickelte er eine 18-Jährige in ein Gespräch, indem er behauptete, dass er von einer Modelagentur und auf sie aufmerksam geworden sei. Im weiteren Gesprächsverlauf brachte er die junge Frau dazu, ihm in das nahe gelegene Wandsbeker Gehölz zu folgen. „Dort soll er sie, nachdem er zunehmend aufdringlicher wurde, unter Anwendung körperlicher Gewalt unsittlich berührt und zu sexuellen Handlungen gezwungen haben“, so die Polizei Hamburg. Anschließend flüchtete der 25-Jährige.

Bereits im April hatten sich eine 19- und damals 21-Jährige bei der Polizei gemeldet und ähnliche Übergriffe angezeigt. Der Täter stellte sich in beiden Fällen als „Samuel“ vor. Im ersten Fall war er ebenfalls Modelagent, im zweiten Fall Musikproduzent.

Zeugenaufruf führt zur Verhaftung

Die Polizei startete einen Zeugenaufruf – mit Erfolg: Ein 17-jähriges Mädchen, das Anfang August auch sexuell von dem Mann belästigt wurde, hatte den Täter im Bereich des ZOB Wandsbek wiedererkannt und umgehend die Polizei gerufen. Daraufhin nahm die Zivilstreife den 25-Jährigen fest. Bislang sind sechs Fälle bekannt, für die der Mann verantwortlich ist. Die Ermittlungen laufen noch.

Die Polizei kann aber nicht ausschließen, dass der Täter in weitere Fälle verwickelt war und sucht weiterhin nach Zeugen. Nach der Verhaftung wurde der Mann in die Untersuchungshaftanstalt Hamburg überführt. (hzi)