RTL News>News>

Mallorca: Corona-Ausbruch bei Yoga-Workshop - Gesundheitsministerin warnt vor "Sorglosigkeit"

30 Betroffene in Quarantäne-Hotel

Mallorca: Corona-Ausbruch bei Yoga-Workshop

MUMBAI, INDIA  JUNE 21: Matunga resident Dhwani Shethia performs yoga during the International Yoga Day at Worli Sea Face, on June 21, 2020 in Mumbai, India. The International Day of Yoga has been celebrated annually on 21 June since 2015, following
Yoga am Strand (Symbolfoto)
www.imago-images.de, imago images/Hindustan Times, Hindustan Times via www.imago-images.de

Gesundheitsministerin warnt vor "Sorglosigkeit"

Auf Mallorca soll es zu einem Corona-Ausbruch bei einer Yoga-Workshop von Ausländern gekommen sein. Das berichtet die "Mallorca-Zeitung" (MZ). Die etwa 30 Teilnehmer müssten nun im sogenannten Corona-Hotel" Palma Bellver in Palma de Mallorca die vorgeschriebene Quarantäne-Zeit verbringen, heißt es unter Berufung auf Patricia Gómez, Gesundheitsministerin der Balearen.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Betroffene seien "Ausländer ohne Wohnsitz auf Mallorca"

Nähre Angaben etwa zur Nationalität der Betroffenen wurden nicht gemacht. Es hieß lediglich, dass es "Ausländer ohne Wohnsitz auf Mallorca" seien. Ebenso wurden keine Angaben dazu gemacht, wie und wo es zu dem Ausbruch kam. Er habe vor "wenigen Tagen" stattgefunden, so die MZ. Weitere Details würden nicht genannt, weil man die Betroffenen "nicht an den Pranger stellen" wolle.

Ministerin Gómez warnte dem Blatt zufolge, dass es auf Mallorca im Moment eine "gewisse Sorglosigkeit" gebe. Sie führe das "Corona-Müdigkeit" und "Botschaften der Erholung und neuen Normalität" zurück. Daher appellierte sie an die Menschen, auch "im Freien und bei körperlich weniger anstrengenden Aktivitäten" wachsam zu bleiben und eine Maske zu tragen. (uvo)