TV-Panne bei der ARD

Tagesschau-Sprecher verwechselt Olaf Scholz mit Altkanzler Helmut Kohl

Tagesschau-Sprecher Claus-Erich Boetzkes (Foto: NDR)
Tagesschau-Sprecher Claus-Erich Boetzkes (Foto: NDR)

10. Dezember 2021 - 11:18 Uhr

Claus-Erich Boetzkes: "Bereits an seinem ersten Arbeitstag schaltet sich Kanzler Kohl ..."

Lustige Panne bei der Tagesschau: Sprecher Claus-Erich Boetzkes hat Deutschlands neuen Bundeskanzler verwechselt. Mit einem seiner Vorgänger, dem Altkanzker Helmut Kohl. Andere Optik, andere Figur, aber so etwas kann schon mal passieren. "Bereits an seinem ersten Arbeitstag schaltet sich Kanzler Kohl mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder zusammen", sagte der Sprecher. Die ARD reagiert gelassen auf den Versprecher des 65-Jährigen.

ARD stellt Fehler sofort richtig

"Heute war natürlich der erste Arbeitstag des neu gewählten Bundeskanzlers Olaf Scholz", stellt der Sender bei Instagram richtig. Und nutzt die Gelegenheit, etwas zur Allgemeinbildung beizutragen. "Helmut Kohls erster Tag als deutscher Kanzler liegt schon fast 40 Jahre zurück: Am 1. Oktober 1982 schaffte Kohl den Machtwechsel durch ein konstruktives Misstrauensvotum", erinnert die ARD an einen geschichtsträchtigen Tag.

Der 2017 verstorbene Helmut Kohl war von 1982 bis 1998 Kanzler der Bundesrepublik Deutschland, 16 Jahre lang – länger als jeder Kanzler vor ihm und auch einige Tage länger als seine Nachfolgerin Angela Merkel. In Kohls Amtszeit fielen der Mauerfall 1989 und die Wiedervereinigung Deutschlands ein Jahr darauf.