Berühmt von Null auf Hundert

Laura Müller musste auf die harte Tour lernen, mit Hatern umzugehen

Martin Tietjen und Bella Lesnik interviewen „Let’s Dance“-Kandidatin Laura Müller (Mitte) für den offiziellen „Let’s Dance“-Podcast bei AUDIO NOW.
© AUDIO NOW

17. Februar 2020 - 9:29 Uhr

Laura Müller im offiziellen „Let’s Dance“ -Podcast bei AUDIO NOW

Seit Schlager-Star Michael Wendler in Laura Müllers Leben trat, hat sich für die 19-Jährige alles verändert. Beide waren im "RTL Sommerhaus der Stars", Laura zog sich für den Playboy aus, bald tanzt sie bei "Let's Dance" und dann ist sie mit inzwischen über 400.000 Followern auch eine echte Instagram-Größe geworden. Doch der schnelle Erfolg hat auch dunkle Seiten, über die sie im offiziellen "Let's Dance" -Podcast mit Martin Tietjen und Bella Lesnik spricht.

Laura Müller: „Anfangs war es nicht so leicht“

„Mein Vorteil ist, dass ich Micha an meiner Seite hab“

Mit der Bekanntheit wächst auch die Zahl der Neider, Hater und Kritiker. Eine neue Erfahrung für Laura: "Anfangs war es nicht so leicht, wenn man merkt, man wird gehasst, für Dinge für die man nichts kann. Wirst kritisiert an deiner Optik, an deinem Charakter, von Menschen, die ich eigentlich gar nicht kennen. Man muss lernen, dass man gehasst wird."

Anfangs litt die 19-Jährige unter dem gesichtslosen Hass im Netz. Doch einer gab ihr immer Kraft: "Mein Vorteil ist, dass ich Micha an meiner Seite habe. Er ist unfassbar medienerfahren. Er gibt mir anderen Halt als meine Eltern, die sich gar nicht auskennen mit der Branche", verrät Laura im Podcast-Interview und fügt hinzu: "Man darf nicht alles persönlich nehmen. Es gibt immer Menschen, die dich nicht mögen. Es kann dich nicht jeder gut finden. Wichtig ist, dass man eine Familie hat, die zu einem hält. Dass man wichtige Menschen um sich herum hat, die einem immer beistehen."

Bald kommt eine neue Probe auf sie zu: Laura in Köln tanzen und Partner Michael Wendler in Florida sein. Wie es für sie sein wird, wenn ihr Michael nicht die ganze Zeit bei ihr sein kann, erzählt sie im offiziellen "Let's Dance"-Podcast.

Vergangene Staffeln von „Let’s Dance“ bei TVNOW schauen

Sie können es bis zum Start von "Let's Dance" kaum abwarten? Wer nicht bis zum 21. Februar warten will und sich schon mal auf die aktuelle Staffel einstimmen möchte, der kann sich bei TVNOW die vergangene Staffel nochmal ansehen.

Und wer sich schon Karten für die große "Let's Dance"-Tour 2020 sichern möchte, kann das hier machen.