Endlich professionell tanzen

Dank "Let's Dance" wird für Model Anna Ermakova ein Traum wahr

Anna Ermakova hat ihre "Liebe zum Tanzen nie verloren" "Let's Dance"-Kandidatin wollte Ballerina werden
00:51 min
"Let's Dance"-Kandidatin wollte Ballerina werden
Anna Ermakova hat ihre "Liebe zum Tanzen nie verloren"

Nach dem Studium ist vor „Let’s Dance“ – zumindest für Model Anna Ermakova! Dass sie 2023 die Chance bekommt, den „Dancing Star“-Pokal zu gewinnen, ist für Anna ein echter Traum: „Ich wollte schon immer die Zeit und die Gelegenheit haben, auf eine professionelle Art und Weise Tanzen zu lernen, und jetzt, nachdem ich mein Studium abgeschlossen habe, habe ich das Gefühl, dass es der richtige Zeitpunkt ist.“ Was sie an der Herausforderung ganz besonders reizt, verrät Anna uns im Video.

Hier alle Promis von „Let’s Dance“ 2023 auf einen Blick sehen.

"Let's Dance"-Kandidatin Anna Ermakova im Schnell-Check

  • Beruf: Model
  • Geburtsdatum: 22. März 2000 (22)
  • Wohnort: London
Anna Ermakova hat ihr Studium in der Tasche und stürzt sich schon in die nächste Herausforderung.
Anna Ermakova hat ihr Studium in der Tasche und stürzt sich schon in die nächste Herausforderung.
Imago Entertainment

Becker-Tochter big im Model-Business

Anna Ermakova wurde im Jahre 2000 in London geboren und ist ein bekanntes britisches Model. Sie ist die Tochter des russischen Models Angela Ermakova und der deutschen Tennislegende Boris Becker.

Anna verbrachte ihre Kindheit und Jugend in London im Hause ihrer Mutter. In den Sommerferien absolvierte sie ihre ersten Model-Jobs und bekam ihre erste Cover-Story für die „Bunte“.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Für "Let's Dance" lernt Anna Ermakova extra Deutsch

Mit 14 Jahren unterschrieb Anna einen Model-Vertrag bei einer Hamburger Agentur. Im Januar 2015 folgte ihr umjubeltes Debüt bei der Fashion Week in Berlin, wo sie für das Label „Riani“ lief. 2016 erhielt sie ihren ersten großen Werbe-Deal: Anna wurde das Gesicht für die Frühjahrs- und Sommerkollektion von „Buffalo“. Ein Jahr später zierte sie das Cover des „MC1R“-Magazins und wurde für das Cover der britischen Mode- und Lifestyle-Zeitschrift „You“ ausgewählt.

Anna spricht fließend Englisch, Russisch und Französisch und hat vor Kurzem ihr Studium der Kunstgeschichte am renommierten „Courtauld Institute of Art“ in London abgeschlossen. Da sie mit ihrer Mutter in London aufgewachsen ist, hat Anna in ihrer Kindheit kein Deutsch gelernt und erst kürzlich damit begonnen. Das junge Model hat auf Instagram inzwischen mehr als 50.000 Fans, die sie mit privaten Schnappschüssen an ihrem Leben teilhaben lässt.

2023 geht’s dann auf die „Let’s Dance“-Bühne – und darauf hat das Model richtig Lust: „Ich weiß, dass es hart sein wird, aber ich freue mich auf die Herausforderung!“

"Let's Dance" auf RTL+ streamen

Wir freuen uns auch auf Anna – und auf den Start von „Let’s Dance“ am 17. Februar 2023 natürlich! Bis dahin gibt’s auf RTL+ viele vergangene Staffeln von „Let’s Dance“ zum Streamen. (ngu)