Die Jury ist sich nicht immer einig

Wieso ist „Let's Dance“-Juror Joachim Llambi eigentlich so streng?

09. April 2021 - 16:08 Uhr

Der „Let's Dance“-Juror, der schon Minuspunkte vergab

Für Profitänzer Robert Beitsch ist er "der Vater von 'Let's Dance'" und für Massimo Sinató sogar "der strengste Juror aller Zeiten". Die Rede ist, na klar, von niemand Geringerem als Joachim Llambi. Der 56-Jährige gibt nicht selten ein bis drei Pünktchen weniger als seine Kollegen Jorge González und Motsi Mabuse und wird genau deshalb von vielen Kandidaten gefürchtet. Aber wieso ist er eigentlich so streng und wie sieht der Rest der Jury seine Bewertungen? Das zeigen wir oben im Video.

Motsi Mabuse: „Mir tun die anderen manchmal leid“

Motsi Mabuse, das Energie-Paket, Jorge González der Paradiesvogel und Joachim Llambi, der gefürchtete Juror? So oder so ähnlich würden wohl viele "Let's Dance"-Zuschauer die Jury charakterisieren. Immerhin ist der 56-Jährige für sein strenges Urteil bekannt – was Punkte und auch seine Worte angeht. Motsi weiß, woran das liegt: "Joachim möchte und verlangt wahnsinnig viel von unseren Prominenten – und das von Anfang an." Das eine oder andere Mal fühlt sie allerdings mit den Kandidaten mit, wenn Joachim urteilt: "Wenn man mit Anfängern arbeitet und weiß, wie viel Mühe sie sich geben… Manchmal ist es hart." Sie selber wolle die Promis und Profis auch kritisieren, gleichzeitig aber auch immer motivieren. Minuspunkte, so wie Joachim Llambi sie mal an Cora Schumacher vergab, wird es von der 39-Jährigen also bestimmt nicht geben.

Und was sagt Joachim selbst zu seinen Urteilen? Die Antwort ist eigentlich ganz simpel: "Ich bin halt so streng, weil ich zum einen ein faires Urteil möchte und auch ein gerechtes Urteil gegenüber den Guten möchte. Die strengen sich ja auch an."

Die "Let's Dance"-Jury ist sich nicht immer einig. Aber Motsi Mabuse weiß: "Es ist immer mit Liebe gemeint."
Die "Let's Dance"-Jury ist sich nicht immer einig. Aber Motsi Mabuse weiß: "Es ist immer mit Liebe gemeint."
© TVNOW / Gregorowius

„Let’s Dance - das große Tanz-Alphabet“ an Karfreitag

An Karfreitag, den 02. April, gibt es keine Liveshow von "Let's Dance". Dafür läuft "Das große Tanz-Alphabet" ab 20:15 Uhr. Hier präsentieren Victoria Swarovski und Daniel Hartwich die Highlights der Tanzstile von "C" wie "Cha Cha Cha" bis "W" wie "Wiener Walzer".

"Let's Dance" läuft ansonsten immer freitags ab 20:15 Uhr bei RTL. Verpasste Folgen und Shows aus älteren Staffeln stehen aber jederzeit auf TVNOW zum Abruf bereit.