Sie verlor ihre Mama und Oma innerhalb weniger Tage

Nach Todesfällen in der Familie: Deshalb macht Auma Obama trotzdem bei „Let's Dance“ weiter

17. April 2021 - 14:12 Uhr

„Let's Dance“-Kandidatin Auma Obama: „Ich will nicht aufgeben, ich will weitermachen“

Auma Obama (60) hat innerhalb von kurzer Zeit zwei der wichtigsten Menschen in ihrem Leben verloren: Kurz vor Ostern ihre Großmutter und vor wenigen Tagen auch ihre Mutter. Fans, Zuschauer und die "Let's Dance"-Stars hätten es nur zu gut verstanden, wenn Auma in dieser schweren Zeit keine Kraft zum Tanzen gehabt hätte. Doch sie hat sich dazu entschieden, weiter bei "Let's Dance" dabei zu sein: "Ich will nicht aufgeben, ich will weitermachen." Ihre Oma und auch ihre Mama hätten es so gewollt, erklärt uns Auma oben im Video.

Auma möchte zeigen, dass das Leben weitergeht

"Emotional bin ich total durcheinander, muss ich gestehen", sagt Auma im Interview vor Show sechs ganz offen. Vor allem der Tod ihrer Mutter "kam wie ein Schock", erzählt die 60-Jährige. Doch Auma hat sich die Frage gestellt, wie sie ihre Zeit ohne "Let's Dance" verbracht hätte: "Verkrieche ich mich in eine Ecke und werde ganz traurig und bemitleide mich, oder zeige ich den Leuten, dass das Leben weitergeht?" Sie hat sich für Letzteres entschieden – auch, um ein gutes Vorbild zu sein. Die Kinder und Jugendlichen, die sie in ihrer Stiftung "Sauti Kuu" betreut, schauen nämlich zu Auma auf. "Und wenn die sehen, dass ich in so einer schwierigen Situation weitermache, dann kriegen sie auch Mut", so die Soziologin. Auch für ihre Tochter, die aktuell bei ihr in Deutschland ist, möchte sie stark sein.

Unterstützung der „Let's Dance“-Familie

In Show sechs sind Auma und Tanzpartner Andrzej Cibis mit einem Charleston dran. Ein Tanz, bei dem Freude und Spaß im Vordergrund stehen. Doch genau das braucht die Kandidatin jetzt, wie sie erklärt: "Ich bin froh, dass ich einen schnelleren Tanz, einen fröhlicheren Tanz habe." Und dass sie am Freitagabend wie gewohnt auf dem Parkett stehen kann, hat sie auch der gesamten "Let's Dance"-Familie zu verdanken: "Alle haben mich sehr unterstützt." So werde sie von ihrer Trauer abgelenkt: "Es gibt mir Freude und ich muss lachen, wenn ich tanze."

Auma Obamas Tänze und Interviews hier in der Playlist

„Let's Dance“ auf TVNOW sehen

Jeden Freitag ab 20:15 Uhr heißt es bei RTL "Let's Dance"! Parallel zur TV_Ausstrahlung gibt es die Show auch online im Livestream auf TVNOW. Alle Folgen stehen hier nachträglich auf Abruf bereit.

Auch interessant