Archiv

Steckbrief: Auma Obama

Auma Obama TVNOW
  • Name:
    Auma Obama
  • Beruf:
    Germanistin, Soziologin, Journalistin, Autorin
  • Geburtsort:
    Nairobi, Kenia
Auma Obama ist eine Germanistin, Soziologin, Journalistin und Autorin mit kenianischen Wurzeln. 2021 trat sie bei „Let’s Dance“ an.

Auma Obama wurde in der kenianischen Hauptstadt Nairobi geboren. Ihr Vater ist der Regierungsbeamte Barack Obama sen. Neben ihrem berühmten, jüngeren Bruder – der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Barack Obama – hat Auma Obama zudem fünf weitere Geschwister. Nach ihrer Schulausbildung und geprägt von ihrer Faszination für deutsche Autoren wie Heinrich Böll, nahm sie 1980 ein Studium der Germanistik und Soziologie in Deutschland auf, das sie dank eines Stipendiums erhielt. Zwischenstopps legte die ambitionierte Kenianerin unter anderem in Saarbrücken und Heidelberg ein. Promoviert hat sie im Jahr 1996 in Bayreuth, als freie Journalistin ist Auma Obama ebenfalls tätig und beschäftigt sich insbesondere mit dem Afrika-Bild der Deutschen.

Ihre Karriere als Soziologin und Journalistin führte Auma Obama bereits in die ein oder andere deutsche Talkshow

Der breiten Öffentlichkeit wurde Auma Obama dank Auftritten im deutschen Fernsehen bekannt So sah man die ältere Halbschwester von Barack Obama, mit dem sie erst im Alter von 24 Jahren das erste Mal Kontakt hatte, beispielsweise bei „Beckmann“, der „NDR Talk Show“ oder bei „Maybritt Illner“. 2010 veröffentlichte sie als Autorin ihre Autobiografie „Das Leben kommt immer dazwischen. Stationen einer Reise“ in deutscher Sprache.

Privat ist Auma Obama mehr als engagiert

Auma Obama war 1996 für kurze Zeit mit dem Briten Ian Manners verheiratet, mit dem sie eine Tochter hat. Die Ehe war jedoch nicht von Dauer und das Paar wurde nach kurzer Zeit geschieden. Privat setzt sie sich für viele verschiedene Hilfsorganisationen, Projekte, Stiftungen und Initiativen ein, unter anderem für „Sports for social Change“ und damit verbundene Teilprojekte wie „Box-Girls“, einer Initiative, bei der das Selbstbewusstsein von Mädchen gestärkt werden soll. Zudem ist Auma Obama Initiatorin und Vorstandsvorsitzende der „Auma Obama Foundation – Sauti Kuu“, die das Ziel verfolgt, dass Kinder in Afrika ihr Leben selbst bestimmen dürfen. Für ihre Tätigkeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Aktuell wohnt sie in Nairobi.

Auma Obama begeisterte Publikum und Jury „Let’s Dance“

Mit „Let’s Dance“ tauchte Auma Obama in eine ganz neue Welt ein: In die Welt des Tanzens. Sie freute sich auf die neue Herausforderung, denn die Germanistin ist in ihrer Freizeit eine leidenschaftliche Tänzerin und tanzt gerne mit den Kids ihrer Stiftung. Dennoch läuft bei ihr alles unter dem Motto: „Hauptsache Spaß!“. In der Show fegte sie mit Profitänzer Andrzej Cibis über das Parkett und ertanzte sich den fünften Platz.

Weitere Informationen und alle Neuigkeiten zu Auma Obama finden Sie stets hier bei RTL News.