Positives Fazit nach dem „Let’s Dance“-Finale

Christina Luft: „Haben beide viel mehr gewonnen als einen Pokal“

Luca Hänni und Christina Luft haben im Finale den dritten Platz belegt.
© TVNOW

30. Mai 2020 - 11:25 Uhr

Christina Luft regt sich nicht über Final-Patzer auf

Im Halbfinale zeigten Luca Hänni und Christina Luft noch einen Hammer-Tanz nach dem anderen. Eine Woche später, ausgerechnet im großen Finale von "Let's Dance" 2020, passieren dann Patzer, die ihnen im Nachhinein vielleicht den Titel gekostet haben. In den ersten beiden Tänzen des Abends schleichen sich Fehler in die Choreos ein - wenn auch nur kleine. Letztendlich reicht es dann aber nicht für den Pokal, von dem das Tanzpaar lange geträumt hat. Ist deswegen jetzt Wehmut angesagt? Von wegen! Christina Luft zieht auf Instagram ihr persönliches "Let's Dance"-Fazit - und das könnte schöner nicht sein: "Haben beide viel mehr gewonnen als einen Pokal!"

„Fehler sind menschlich“

"Natürlich hätten Luca und ich uns gewünscht, dass die Nerven gehalten hätten und uns diese Patzer ausgerechnet im Finale erspart geblieben wären", gibt Christina in ihrem Post zu. Schlechte Laune gibt's deshalb aber nicht. Sie nimmt es sportlich: "So ist das eben manchmal. Fehler sind menschlich und zeigen, dass es uns sehr wichtig war, alles zu geben."

Christina Luft bedankt sich bei Luca Hänni

Nachdem Luca in den ersten zwei Final-Tänzen gepatzt hat, drehte er im Freestyle dann aber so richtig auf und zeigte ein letztes Mal, wie viel er drauf hat! Für Christina war das ein ganz besonderer Moment: "Umso mehr respektiere ich Luca dafür, dass er sich aufgerappelt hat und ein fulminantes Ende hingelegt hat." Schließlich richtet sie noch persönliche Worte an ihren Tanzpartner: "Du hast ein Löwenherz und ich hab dich gefeiert dafür. Deswegen sind wir happy und haben beide viel mehr gewonnen als einen Pokal!"

Im Video: Emotionaler Dank im „Let’s Dance“-Finale

„Let’s Dance“ auf TVNOW anschauen

Folge verpasst? Alle Shows können Sie auf TVNOW nachholen.