Let's Dance 2017: Giovanni Zarrella und Marta Arndt punkten mit einem sensationellen Contemporary

26. April 2017 - 16:31 Uhr

Atemberaubender Auftritt nach nur acht Stunden Training

Nachdem sich Profitänzerin Christina Luft bei den Proben verletzt hat und nicht tanzen kann, springt ihre Kollegin Marta Arndt spontan als Partnerin für Giovanni Zarrella ein. Und die beiden schaffen die Sensation: Von der Jury gibt es 30 Punkte für ihren Contemporary.

Giovanni Zarrella und Marta Arndt hauen die Jury um

Sänger Giovanni Zarrella und Profitänzerin Marta Arndt präsentieren der Jury nach nur wenigen Stunden Probe einen Contemporary zu "Sound Of Silence" von Disturbed (Simon & Garfunkel Cover).

"Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse springt nach der Performance begeistert von ihrem Stuhl auf und jubelt den beiden zu. "Diese Einheit war unfassbar. Nach nur acht Stunden Training! Ich habe Gänsehaut! Was ihr kreiert habt, das war einmalig!", jubelt sie und fügt hinzu: "Ich bin dankbar, dass ich zuschauen durfte!"

"Riesenjob" von Giovanni Zarrella, Marta Arndt und Christina Luft

Atemberaubender Auftritt nach nur acht Stunden Training: Giovanni Zarrella und Marta Arndt punkten mit dem Contemporary.
Atemberaubender Auftritt nach nur acht Stunden Training: Giovanni Zarrella und Marta Arndt punkten mit dem Contemporary.
© RTL / Stefan Gregorowius

"Let's Dance"-Juror Jorge Gonzalez lässt Taten statt Worte sprechen: Er steht auf und gibt die Zehner-Kelle an die verletzte Profitänzerin Christina Luft, die nun ebenfalls vor der Jury steht und gebührend gelobt wird für ihr vorheriges Training mit Giovanni Zarrella. Sie ist so gerührt von dem Auftritt, dass bei ihr im Publikum die Tränen fließen.

Sogar der strenge Juror Joachim Llambi ist voll des Lobes: "Ihr alle drei habt einen Riesenjob gemacht".

Insgesamt gibt es großartige 30 Punkte für Giovanni Zarrella und Marta Arndt.