Let's Dance 2016: Im Finale zeigen die Promis spektakuläre Freestyle-Tänze

03. Juni 2016 - 15:42 Uhr

Die Finalistinnen wagen sich an imposanten Freestyle

Noch einmal müssen Promis und Profitänzer im Training und auf der Bühne von "Let's Dance" alles geben, denn im Finale messen die drei verbleibenden Paare tänzerisch ihre Kräfte. Sarah Lombardi, Jana Pallaske und Victoria Swarovski müssen jeweils drei Tänze meistern – einer davon ist der "Freestyle".

Jana Pallaske zeigt im Finale Tanzakrobatik.
Jana Pallaske zeigt im Finale Tanzakrobatik.
© RTL

Im Freestyle – einer zu einer selbst gewählten Musik entworfene Choreographie, die sich nicht an strikte Regeln hält – wollen Jana und Profitänzer Massimo Sinató alle umwerfen. Und zwar durch Abheben, wie Massimo zu berichten weiß: "Jana zeigt, dass sie eine Tänzerin ist und was sie alles gelernt hat. Wir tanzen Tango, Cha Cha Cha, Paso Doble, Rumba, Contemporary, am Anfang machen wir Luftakrobatik. Da ist alles drin, was man zeigen kann." Mit ihrem tänzerischen Best-of müssen sie nicht nur Jury und Zuschauer fesseln, sondern auch die Konkurrenz überflügeln. Und die schläft bekanntlich ja auch nicht.

Denn auch Victoria will "Dancing Star 2016" werden. Auf das, was Profitänzer Erich Klann im Training mit Victoria Swarovski auf die Beine gestellt hat, ist er mächtig stolz. "Das ist mein Baby, so gesehen. Mein kleines Tanzbaby." Gemeinsam mit Victoria präsentiert er im Finale von "Let's Dance" das gemeinsame Freestyle-Baby zu einem Movie-Medley aus "Die Maske".

Nicht nur Victoria und Erich verstehen sich auch abseits des Parketts blendend. Mit Profitänzer Robert Beitsch verbindet Sarah Lombardi mittlerweile eine Freundschaft und man ist sich gegenseitig arg ans Herz gewachsen. Robert hat das gemeinsame Training manchmal sogar Schmerzen bereitet – zum Glück nur auf die gute Art: "Eine Zeit, die ich nie missen will. Wir haben so viel gelacht, ich hatte manchmal so einen Bauchmuskelkater." Ob sich der Muskelkater gelohnt hat, stellt sich im Finale heraus – am Freitag, den 3. Juni 2016, ab 20.15 Uhr bei RTL.