Trotz G-Punkt Unterspritzung

Leila Lowfire nicht so richtig on fire

19. Januar 2019 - 9:16 Uhr

Hier knistert bisher nur das Lagerfeuer

Als Sex-Expertin hat Leila Lowfire an Tag eins ordentlich Gas gegeben. Sie duscht nackt unterm Wasserfall. Doch nach diesem fulminanten Auftakt ist es ganz still um Leila geworden. Statt knisternder Erotik-Geschichten am Lagerfeuer knistert hier nur das Feuer selbst. Was ist da los?

Leila ließ sich G-Punkt unterspritzen

Während Yotta mit seinem "Miracle Morning" für Action im Camp sorgt, sieht man von Leila bisher relativ wenig. Bereits vor dem Camp hatte sie angekündigt, nackt duschen zu wollen - und das tat sie dann auch. Allerdings schon an Tag eins.

Als an Tag sechs endlich am Weiher über Sex gesprochen wird, sitzt Leila zwar daneben, hält sich aber mit ihrer Sex-Expertise bedeckt.

Zu erzählen hätte Leila dabei so einiges, denn vor einigen Monaten ließ sie sich ihren G-Punkt unterspritzen. Sie wollte einfach bessere vaginale Orgasmen spüren. Diese Info verschwieg Leila ihren Mitcampern bisher und verschwimmt lieber durch auffallende Unauffälligkeit mit dem Dschungel, anstatt mit intensiven Höhepunkten zu glänzen.

Hoffen auf mehr

Vielleicht spart sich Leila ihre Top-Geschichte einfach noch ein bisschen auf. Zumindest ihre Begleitung Mia ist guter Dinge, dass Leila ihren Mitcampern noch das ein oder andere pikante Geständnis entlockt.

"Sie ist mehr so die gute Zuhörerin der sich Menschen auch mal offenbaren, gerade was auch so die sexuellen Themen betrifft", erzählt Mia uns im Interview.

Im Gespräch mit Bastian Yotta beschwert sich Leila, dass sie sich von vielen Männern missverstanden wird. Was sie damit meint, erklärt sie im Video.