Yottas "Miracle Morning"

Zum Mit- und Nachmachen: So geht das komplette 'Wunder'

22. Januar 2019 - 0:20 Uhr

Neuer Motivations-Hit "Miracle Morning"

Die einen lieben es, die anderen hassen es. Bastian Yotta nutzt die Dschungel-Bühne aktuell um seinen Mitcampern ganz besonders motiviert in den Tag zu helfen. Und Deutschland turnt seit Freitag mit – doch die richtige Reihenfolge ist natürlich wichtig. Wir haben die Anleitung zum kompletten "Miracle Morning" hier noch einmal zum Nachgucken und Nachtanzen! Und zwar ganz umsonst. Denn normalerweise lässt der Yotta sich sein Guten-Morgen-Coaching durchaus gut bezahlen. 

Klingt nach Yotta, ist es aber nicht

Auch wenn er es so darstellt, Bastian Yotta hat den "Miracle Morning" nicht erfunden. Die Technik kommt eigentlich aus dem Yoga-Bereich und dauert in voller Länge über eine Stunde. Das hindert ihn aber nicht daran, mit der beliebten Motivationstechnik ein bisschen Kohle zu machen. Ob "Money Magnet" oder "Super Ich" – das Yotta-Motivationsprogramm gibt es in handlichen DVD-Boxen im Online-Shop.

Das Yotta-Coaching ist ganz schön teuer

Das "Morning Miracle" zieht Bastian Yotta seit Tag eins im Camp durch. Vordergründig, um seine Mitcamper zu motivieren. Da hat er vor allem in Gisele eine treue Kundin gefunden, die eine tägliche Ladung Yotta-Energy offenbar gut gebrauchen kann.

Zusätzlich bietet das Dschungelcamp dem Protz-Millionär eine optimale Werbefläche, denn bei der eigens gegründeten "Yotta University" bietet der Motivations-Guru sein "Morning Miracle" auch für zahlungsfreudige Kunden an.

Für den positiven Start in den Tag will Yotta in einem Online-Kurs schlapp 200 US-Dollar haben. Mit ihm persönlich kostet das Coaching übrigens schon über 1.000 US-Dollar. Für ganz große Fans macht er online (mit vielen Rechtschreibfehlern) Werbung für sein 4.500 US-Dollar teures Bootcamp in Los Angeles.

Yotta hat am Erfolg keine Zweifel

Bei diesen gesalzenen Preisen können sich seine Mit-Camper richtig freuen, dass ihnen die Generalaudienz bei Yotta himself kostenlos zuteilwird. Auch wenn nicht alle Dschungel-Stars von den morgendlichen Motivationsübungen überzeugt sind, Yotta ist begeistert von seinem Coaching.

Nachdem Gisele auch ihre zweite Prüfung verweigert hat, stellt Bastian fest: "Gestern hat sie "Miracle Morning" mitgemacht und fünf Sterne geholt. Heute hat sie es nicht mitgemacht und keine Sterne geholt."

Na, wenn der Zusammenhang nicht mal glasklar ist.