Sexueller Missbrauch in North Carolina

Trotz Strafe: Lehrerin (36) lädt Schüler (15) zu sich nach Hause ein und hat Sex mit ihm

Lehrerin hat Sex mit Schüler - Anklage
Lehrerin Elizabeth Suzanne B.
facebook/co.iredell.nc.us

Diese Lehrerin aus North Carolina kann es einfach nicht lassen. Weil sie Sex mit einem minderjährigen Schüler gehabt haben soll, wurde Elizabeth Suzanne B. festgenommen. Die 36-Jährige wird gegen eine Kaution und Bewährungsauflagen wieder auf freien Fuß gesetzt. Doch nur einen Monat später steht die Polizei wieder vor ihrer Türe. Die Lehrerin hatte wieder einen 15-jährigen Schüler zu sich eingeladen und sexuell missbraucht – trotz Hausarrest.

Sie hatte mehrfach Sex mit einem Minderjährigen

Elizabeth Suzanne B. wurde bereits wegen dreier Sexualverbrechen verurteilt, darunter Vergewaltigung eines Opfers im Alter von 15 Jahren. Bereits im Juni war die Beziehung mit einem minderjährigen Schüler herausgekommen, berichtet „Irridell Free Press“. Seit dem 1. August war die Lehrerin der Naturwissenschaften gegen eine Kaution von 75.000 Dollar wieder auf freiem Fuß – unter der Prämisse, dass sie sich von dem Schüler fernhält.

Doch keinen Monat später wurde Elizabeth Suzanne B. erneut festgenommen. Trotz Hausarrests soll sich die 36-Jährige erneut mit dem Schüler getroffen haben – insgesamt neun Mal. Dabei soll es mehrfach zum Geschlechtsverkehr gekommen sein, teilte das Irridell County Sheriff’s Office mit.

Nun sitzt die Lehrerin wegen sexuellen Missbrauchs in Untersuchungshaft. Ihr werden außerdem Einschüchterung eines Zeugen und Verstoß gegen die Bewährungsauflagen vorgeworfen. Im Falle einer Verurteilung drohen ihr 12 Jahre Gefängnis. (kra)