Menschenleben retten

Davids (17) Erfindung "Emergency Lane Camera" deckt Rettungsgassen-Blockierer auf

04. Mai 2021 - 15:32 Uhr

Automatische Kennzeichenerfassung von Störern auf der Straße

Bei einem Unfall zählt jede Sekunde. Und trotzdem hört man immer wieder von Rettungskräften, dass sie nicht rechtzeitig am Unfallort eintreffen konnten, weil keine Rettungsgasse gebildet wurde. Die Nachverfolgung ist oft schwierig, da keine Zeit bleibt, die Kennzeichen der Blockierer zu notieren. Der 17-jährige David Weiß aus Lampertheim ist seit einem Jahr Mitglied beim DLRG in Lampertheim und hat viele Rettungsgassenblockierer erlebt. Jetzt hat er die Emergency Lane Camera entwickelt, die Autokennzeichen automatisch erfasst. Wie er auf diese Idee gekommen ist und warum er damit auch schon einen Preis abgeräumt hat, sehen Sie im Video.

LESETIPP: Leben retten leicht gemacht – Rettungsgasse: So einfach geht's!

Zurückverfolgung soll Fahrverhalten verbessern

Hinter Davids Erfindung steckt eine große Hoffnung des 17-Jährigen: Die leichte Zurückverfolgung soll das Fahrverhalten verbessern. Auch beim DLRG in Lampertheim kommt Davids Erfindung gut an. "Bei solchen groben Verstößen finden wir es gut, wenn wir die Chance haben, da auch nach zu verfolgen, einfach um das Bewusstsein zu schaffen, dass es hier um Menschenleben geht und dass Retter zu Einsatzstelle kommen müssen und hoffen, das sich das System für die Zukunft durchsetzt", so der stellvertretenden Vorsitzende des DLRG Lampertheim, Michael Langer.

Auch interessant