Shitstorm für Auto-Kampagne

Kleines Mädchen steht mit Banane vor Kühlergrill: Was will uns diese Werbung sagen?

Audi bekam für diese Werbekampagne viel Kritik.
© Audi Official

06. August 2020 - 11:38 Uhr

Kritik an Audi-Werbung

In einer aktuellen Twitter-Kampagne des Auto-Herstellers Audi steht ein kleines Mädchen, lässig mit Sonnenbrille, Jeansjacke und einer Banane in der Hand vor dem Kühlergrill eines Autos. Viele Twitter-User zeigen sich verstört und fragen: Was soll uns das sagen?

"Lässt dein Herz schneller schlagen"

Sonnenbrille, Jeansjacke, ein kurzes Kleidchen – das Mädchen auf dem Kampagnenfoto eines neuen Audi-Modells ist vielleicht vier Jahre alt. Sein Kopf reicht kaum über den Kühlergrill des Autos hinaus, vom Fahrersitz aus dürfte sie nicht zu sehen sein. In der Hand hält das Mädchen eine geöffnete Banane.

Über dem Foto, das der Autohersteller bei Twitter geteilt hat, steht auf englisch: "Let's your heart beat faster – in every aspect." Zu deutsch: "Lässt dein Herz schneller schlagen – in jeder Hinsicht." Die Kombination aus Bild und Foto sorgt im Netz für ordentlich Aufregung.

Twitter-Nutzern gefällt Werbung nicht

Das beworbene Modell soll ein echtes Familienauto sein, schreibt Audi in einem anderen Tweet. Doch Twitter-Nutzer ziehen eine andere Verbindung. "Ich verstehe nicht was der Spruch mit dem Kind zu tun hat und die einzige Verbindung die mir einfällt gefällt mir ganz und gar nicht. Ich hoffe das ist nur ein unglücklicher Zufall", tweetet Pashka. Auch Moderator Micky Beisenherz übt Kritik an der Kampagne: "Kleines Kind vor Kühlergrill von riesigem Auto- da juchzt der Zeitgeist vor Euphorie."

Twitter-Nutzer Sorscha macht auf die vielen Verkehrstoten aufmerksam und trifft damit zumindest das Ziel der Kampagne, wenn auch anders, als es die Intention von Audi war. "Ihr spinnt wohl? Bei der Menge an Verkehrstoten stellt ihr ein kleines Kind vor ein riesig hohes Auto, das der Fahrer vor lauter Auto das Kind gar nicht sehen kann?"

Audi entschuldigt sich nach den vielen kritischen Kommentaren und erklärt. "Wir wollten zeigen, dass die neue RS Technologie so verlässlich ist, dass sich auch die schwächsten Verkehrsteilnehmer entspannt zurücklehnen können."

Doch egal, wie viele negative Reaktionen es auf diese Kampagne gab, letztlich soll Werbung Aufmerksamkeit erzeugen – und das hat in diesem Fall gut funktioniert.