Der Serienmörder trank das Blut von mindestens 10 Kindern

„Blutrünstiger Vampir" von Kenia vom Mob zu Tode geprügelt

Serienmörder Masten Wanjala wurde in Kenia von einem Mob ermordet. Quelle: Twitter / DCI Kenya
Serienmörder Masten Wanjala wurde in Kenia von einem Mob ermordet. Quelle: Twitter / DCI Kenya
© DCI Kenya

29. Oktober 2021 - 10:32 Uhr

Gewalttäter war auf der Flucht

Masten Wanjala war ein in Kenia gesuchter Serienmörder. Er hat mindestens zehn Kinder brutal ermordet und ihnen teilweise das Blut ausgesaugt. Zwar kann er der Polizei entkommen, wird dann aber selbst ermordet.

Wanjala ermordete mindestens 10 Kinder

Die Polizei nennt ihn einen "blutrünstigen Vampir", so brutal waren seine Taten. In den letzten 5 Jahren hat er mindestens zehn Kinder verschleppt und ermordet, bis er der Polizei ins Netz ging. Im Verhör hat er seine Taten gestanden. Vor zwei Tagen gelingt ihm dann aber die Flucht.

Polizei ist dem Mörder auf den Fersen

Die Ermittler versuchen alles, um den Serienmörder Wanjala wieder hinter Gitter zu bringen. Sie verfolgen ihn bis in den Ort Bungoma im Westen des Landes. Anwohner dort erkennen Wanjala, seine grausamen Taten sind den Menschen bestens bekannt. Ein wütender Mob fällt über den Serienmörder her und prügelt ihn zu Tode.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Polizei verurteilt Selbstjustiz

In ihrem Bericht schreibt die Polizei, dass der Zorn der Einwohner jetzt verhindert, dass Wanjala für seine grausamen Taten vor Gericht kommt und verurteilt wird. Die Polizei schließt den Bericht mit den Worten, dass sie die Bevölkerung auffordert, mit den Behörden zusammenzuarbeiten, anstatt selbst Urteile zu fällen.