Dem Messie-Horror entkommen:

Katze Katinka ist die einzige Überlebende in der Wohnung

Das Tierheim Passau hat Katze Katinka aus einer extremen Messie-Wohnung retten können.
Das Tierheim Passau hat Katze Katinka aus einer extremen Messie-Wohnung retten können.
© Tierheim Passau

01. September 2021 - 11:34 Uhr

Trauriges Schicksal: Katze in Müllberg gefunden

Glück im Unglück! Eine völlig dehydrierte und bis auf die Knochen abgemagerte Katze konnte dank der Kriminalpolizei Passau vom örtlichen Tierheim aus einer extremen Messie-Wohnung gerettet werden.

"Wir haben in der zugemüllten Wohnung eine Katze gesehen, die gesichert werden musste"

Sie ist die einzige Überlebende: Ihr Herrchen sowie zwei Leidensgenossen (Katzen) sind tot. Katinka wurde von Polizeibeamten gefunden, als sie an den Müllbergen in der Wohnung vorbeihuschte: "Wir haben in der zugemüllten Wohnung eine Katze gesehen, die gesichert werden musste", hieß es. Nur so konnte Katinka, wie die Mieze nun heißt, dem Tierheim unverzüglich gemeldet werden. Es zählte jede Minute. Bettina Mittler, die das Tierheim seit 2007 leitet, hat in ihrem Job schon viel Dramatisches miterlebt. Doch diese Wohnsituation sei ganz besonders "erschreckend" für sie gewesen, wie sie RTL erzählt. Am 30. August, dem Tag, an dem Katinka gerettet werden konnte, wurde sie erstmal zum Tierarzt gebracht, wo sie eine Infusion bekam. "Zuerst haben wir ihr Sondernahrung in Form einer hochkalorischen Flüssignahrung gegeben. Mittlerweile frisst sie aber auch schon kleinere Portionen festes Futter – und vor allem eigenständig, was uns sehr freut", erklärt die Tierheimleitung.

Lese-Tipp: Fast das ganze Leben im Tierheim: Sue ist der unerwünschteste Hund Großbritanniens

Katinka ist über den Berg - aber ihr Schicksal hätte ganz anders aussehen können

Am Anfang sei sie sehr scheu und ängstlich gewesen. Kein Wunder, denn die Zustände in der Messie-Wohnung müssen ihre Spuren hinterlassen haben. "Sie lässt sich jetzt aber schon streicheln und man merkt schon jetzt, dass sie eine echte Schmusekatze ist. Wir päppeln sie jetzt weiter auf, damit sie bald zur Nachbehandlung beim Tierarzt kann. Wenn sie so weit ist, bekommt sie ihre Impfungen und wird gechippt. Und dann geht es in die Vermittlung, wo sie hoffentlich bald ein schönes neues Zuhause finden wird", so Mittler weiter. Vom Tierheim als Katinka ("Die Reine") getauft ist eines mehr als klar: Diese Katze ist eine echte Kämpferin! Wir drücken die Daumen, dass es ihr bald noch besser geht. (vdü)

Lese-Tipp: Gemeinsamer Lebensabend: Seniorin adoptiert Tierheim-Opi Rocky