Schmutzige Details im Londoner Prozess

Johnny Depp fand Fäkalien im Bett - dann wollte er die Scheidung

Johnny Depp verlässt nach dem Prozessauftakt am 7. Juli das Londoner Gericht.
© imago images/i Images, Mark Thomas / i-Images via www.imago-images.de, www.imago-images.de

10. Juli 2020 - 9:52 Uhr

Amber Heard soll ins gemeinsame Ehebett gekotet haben

Am 7. Juli startete am High Court in London der aufsehenerregende Prozess zwischen Johnny Depp und dem britischen Boulevardblatt "The Sun", das ihn 2018 in einem Artikel als "Frauenschläger" bezeichnet hatte. Eine Behauptung seiner Exfrau Amber Heard (34), die der 57-Jährige Schauspieler nicht auf sich sitzen lassen will. Und schon am ersten Verhandlungstag sind ziemlich schmutzige Details aus der Chaos-Ehe von Johnny und Amber auf den Tisch gekommen. Und wenn wir "schmutzig" schreiben, dann ist das durchaus wörtlich zu verstehen, denn es geht um Fäkalien – im Ehebett.

„An diesem Tag beschloss ich, mich scheiden zu lassen!“

Nach der Party zu Amber Heards 30. Geburtstag im Mai 2016 soll Johnny Depp im Ehebett einen Kothaufen gefunden haben. Amber habe die Schuld zunächst auf die Yorkshire-Terrier des Paares geschoben. Die allerdings – laut Johnny Depp – zu klein waren, um auf das Bett zu springen. Und auch zu klein, um ein "Häufchen" im vorgefundenen Ausmaß zu produzieren, zitiert "Page Six" Johnny. Zudem habe Amber Heard am 12. Mai 2016 dem Gebäudeverwalter gegenüber, der sich um das Penthouse des Paares kümmerte, den Toilettengang im Schlafzimmer als "harmlosen Scherz" bezeichnet.

"Damit hat sie zugeben, dass sie verantwortlich dafür war und nicht die Hunde", so Johnny in einem schriftlichen Statement, das bei Gericht vorgelesen wurde. Unklar bleibt allerdings, ob sich Amber selbst oder eine ihrer – vermutlich angetrunkenen  – Freundinnen im Anschluss an die Party im Ehebett "erleichtert" hat.

Für Johnny war der "harmlose Scherz" jedenfalls ein echter Griff ins Klo, wie er bei Gericht bestätigte: "An diesem Tag beschloss ich, mich scheiden zu lassen!"

Amber Heards kleiner Yorkshire Terrier „Pistol“ sollte der Sündenbock sein

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ride like the wind, Pistol

Ein Beitrag geteilt von Amber Heard (@amberheard) am

Szenen einer Ehe: Aus Liebe wurde bei Johnny und Amber Hass

Seit Jahren zoffen sich Amber Heard und Johnny Depp öffentlich darüber, wer wem in ihrer kurzen Ehe Gewalt angetan hat. Amber erhebt schwere Vorwürfe gegen ihren Ex-Mann, den sie ein "Monster" nennt. Er habe sie geschlagen und misshandelt. Johnny streitet das ab und wirft im Gegenzug Amber vor, handgreiflich geworden zu sein. Außerdem soll sie eine Affäre mit Tesla-Chef Elon Musk gehabt haben. Mit einem nun veröffentlichten Video von Amber Heard will sie beweisen, wie gewaltätig Depp wurde. Das Video sehen Sie hier.

Im Video: Private Aufnahmen von Heard sollen Depps Schuld zeigen