RTL News>Stars>

Jenny Lange: Kreislaufkollaps bei Südafrika-Ausreise - "krankster" Rückflug des Lebens

„Wir sind mit einem Krankentransport in den Flughafen gefahren worden“

Katastrophale Rückreise: Jenny Lange bricht während Flug fast zusammen

Jenny Lange mit ihrem Freund Dari
Jenny Lange mit ihrem Freund Dari
Instagram/ agentlange

Dieser Urlaub hielt einige Überraschungen bereit...

Diesen Urlaub werden sie so schnell wohl nicht vergessen. Eigentlich hatten sich Jennifer Lange (28) und ihr Freund Darius Zander eine schöne Zeit in Südafrika machen wollen. Doch der Trip stand offenbar unter keinem guten Stern. Obwohl die Reise durch die neue Coronavirus-Variante Omikron überschattet wurde, wollte das Paar das Beste aus der Situation machen. Was folgte, waren gecancelte Rückflüge und ein geplanter Tauch-Ausflug, der ins Wasser fiel, weil die zwei auf dem Boot seekrank wurden. Und auch der Tag ihrer Rückreise verläuft alles andere als rund. Denn Jenny bekommt plötzlich Magen-Darm...

„Ich glaube, das war mit Abstand der krankeste Rückflug in meinem ganzen Leben“

Nachdem bereits Flüge gecancelt wurden, konnten Jenny und Dari jetzt endlich die Heimreise antreten. Doch laut der Ex-„Bachelor“-Kandidatin war der Flug der „krankeste“ in ihrem Leben – und das wortwörtlich. „Auf dem ersten Flug hab ich schon angefangen zu kotzen“, erzählt Jenny ihren Fans in ihrer Instagram-Story und wird dabei von ihrem Freund ergänzt: „Bei der Landung hat sie dann angefangen zu zittern und meinte: ‘Ich muss mich jetzt hinlegen. Dari, ich muss die Beine hochlegen.’“ Die 28-Jährige hatte einen Kreislaufkollaps und war kurz davor, ohnmächtig zu werden: „Auf jeden Fall war ich dann die Letzte im Flugzeug und lag da so halb tot. Die haben versucht, mir zu helfen und Dari war die ganze Zeit an meiner Seite.“

Heimreise in Gefahr

Jenny wurde dann mithilfe eines Krankentransports von der Maschine in den Flughafen von Addis Abeba gebracht – und kurz war unklar, ob die beiden nicht womöglich noch in Äthiopiens Hauptstadt bleiben müssen, bis es ihr wieder besser geht. „Wir haben uns dann entschieden, dass du dich in die erste Klasse upgradest für 600 Dollar“, erklärt Dari an seine Freundin gewandt. „Also, es war wirklich ein Abenteuer, eine Katastrophe, alles zusammen. Magen-Darm auf der Rückreise zu haben und die ganze Zeit am Kotzen… Ich war am Ende“, lautet ihr Fazit. Mittlerweile sind die Urlauber aber wieder gut zu Hause angekommen und auch Jenny geht es langsam wieder besser. (dga)