Gasgeruch, Qualm, gutgelaunte Menschen!

Jenny Frankhauser und Freund Steffen sind auf einem Camping-Horrortrip

29. Oktober 2021 - 21:27 Uhr

Jenny Frankhausers Camping-Trip - nächster Halt: Hölle!

Erst ist es kalt, dann riecht es nach Gas – und am Ende sind da auch noch "gutgelaunte Menschen"! Sind Jenny Frankhauser (29) und Freund Steffen bei diesem Camping-Ausflug des Grauens etwa falsch abgebogen und geradewegs in der Hölle gelandet? Die Dokumentation der Horrorfahrt sehen Sie oben im Video.

Kurz vor Halloween: Jenny Frankhauser gefangen im Camping-Alptraum

Diese nach unten geöffnete Spirale des Schreckens ist scheinbar bodenlos. Was mit einem fröhlichen Frankhauser-Freund am Steuer vom Wohnmobil und Snack-Abendmahl beginnt, wird schnell schlimm. Denn nach der Fünf-Minuten-Terrine folgt ein Schrecken, der Jenny eher wie fünf Jahre statt nur fünf Minuten vorkommen dürfte. "Wir möchten heim", ruft die Tochter von Iris Klein (54) via Social Media um Hilfe. Sie möchte, ähnlich wie Kinder im Bällebecken, einfach nur noch von ihrer Mami abgeholt werden! Denn Jenny bekam die Nacht kein Auge zu. Noch dazu nagt die Kälte an ihren Knochen, denn die Heizung geht nicht. Ein Bibbern und Schlottern, das nicht mal eine leckere Fünf-Minuten-Terrine noch austreiben kann! Ernüchterndes Zwischenfazit: "Camping ist anstrengend".

Doch warte ab, liebe Jenny, es wird noch viel Ärger auf dem französischen Campingplatz geben. Denn auf einmal riecht es nach Gas! Und Moment mal, qualmt es da am Wohnmobil etwa?! Oder hat sich da einfach schon die Pforte zur Hölle unterm Frankhauserschen Camping-Fahrzeug aufgetan? Wie dramatisch das Reality-Gesicht die höllische Odyssee erlebt, zeigt unser Video. (nos)