Weder daheim noch in einem regulären Krankenhaus

Janni Hönscheid: Außergewöhnlicher Ort für Geburt von Baby Nummer 3

Janni Hönscheid mit ihrem Peer Kusmagk
Janni Hönscheid mit ihrem Peer Kusmagk
© imago/Future Image, Frederic Kern, imago stock&people

06. August 2021 - 12:25 Uhr

An diesem speziellen Ort soll Janni Hönscheids Baby zur Welt kommen

Janni Hönscheid (30) ist schwanger von ihrem Peer Kusmagk (46). Für die Geburt des Babys stellt sich das Model aber etwas Ausgefallenes vor. Es soll weder in einem regulären Krankenhaus noch beim Paar in den eigenen vier Wänden passieren.

Daheim soll die Hönscheid-Geburt nicht stattfinden

Via Social Media verkündet die Surferin jetzt, wo sie das Baby ihres Dschungelkönigs Peer zur Welt bringen will. Das verrät sie im Rahmen einer Fragerunde. "Ich habe diesmal ein anthroposophisches Krankenhaus gewählt. Nach meinen letzten Geburten kommt eine Geburt zuhause nicht so wirklich in Frage", verrät Janni ihren Fans.

In ein normales Krankenhaus will Janni nicht
Janni Hönscheid erwartet ihr drittes Kind.
© Instagram

Jannis Krankenhaus der Wahl hält "Aufwand für Abklärung der Risiken möglichst gering"

Moment, anthroposophisch? Das sagt vielen sicher erstmals nichts. Anthroposophie ist eine esoterische Lehre, die auf Rudolf Steiner zurückgeht. In der entsprechenden medizinischen Fachrichtung wird unter anderem auf naturbasierte Medizin, Körpertherapie und Massagen gesetzt. Doch was heißt das für eine Geburt?

In den Worten des Dachverbands der Fachrichtung: "Die Anthroposophische Medizin versteht Schwangerschaft und Geburt als eine ganz natürliche Entwicklung – und nicht als hochriskante Prozesse, die medizinisch überwacht und beherrscht werden müssen. Dementsprechend wird der technische Aufwand zur Abklärung von Risiken möglichst gering gehalten. Die Anthroposophische Medizin setzt vor allem darauf, das Selbstvertrauen der schwangeren Frauen zu stärken." Ob Selbstvertrauensstärkung für eine Geburt aber wichtiger ist als die technische Abklärung von Risiken für Mutter und Kind?

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Im Video: Janni freut sich auf ihr drittes Kind

Weiß Janni wirklich, was die Lehren der Anthroposophie beinhalten?

Zumindest Zweifach-Mama Janni scheint davon überzeugt. Sie sei happy, habe lange gesucht. In ein "normales Krankenhaus" will sie sich in Sachen Geburt nicht mehr begeben. Ob sie sich wirklich genau mit der Lehre hinter der Medizinrichtung vertraut gemacht hat? Zuhause kommt eine Geburt für sie auf jeden Fall auch nicht in Frage – denn dort herrscht gerade Baustellen-Idyll.

Viele Experten sehen die Anthroposophie näher an der Esoterik als an der Wissenschaft. Ob Janni in dem Fachkrankenhaus "happy" wird, wird dann wohl die Zeit zeigen. (nos)