Polizei sucht nach Zeugen

Krefeld: Unbekannter Mann gibt Kindern giftige Beeren zu essen

aronstab
Wie sich später herausstellte, hatte der Mann die Kinder Italienischen Aronstab essen lassen.

In Krefeld sucht die Polizei nach einem Mann, der zwei Kindern giftige Beeren zu essen gegeben hat. Der Unbekannte sprach in der Nähe einer Kleingartenanlage ein zehnjähriges Mädchen und einen zwölfjährigen Jungen an. Laut Polizei soll der Mann den Kinder Obst angeboten und zwei Stängel mit grünen Beeren gegeben haben. Die Geschwister aßen davon uns spürten ziemlich schnell, dass etwas mit den Früchten etwas nicht stimmte.

Krefeld: Kinder probierten eine von den giftigen Beeren

Der Junge und das Mädchen aßen laut Polizei jeweils eine Beere. Beide hätten aber sofort ein Brennen im Mund verspürt. Außerdem sei den Kindern schlecht geworden und sie hätten Magenschmerzen bekommen.

Die Kinder erzählten, dass der Mann auf einem Fahrrad weggefahren sei, nachdem er ihnen die Beeren gegeben hatte. Kurze Zeit später soll er aber nochmal an den Kindern vorbei geradelt sein und gefragt haben, ob ihnen das Obst geschmeckt habe. Als die Geschwister verneinten, sei der Unbekannte laut Polizei weggefahren. Bruder und Schwester seien daraufhin nach Hause gegangen. Die Eltern brachten die Kinder sofort ins Krankenhaus und riefen die Polizei.

Lese-Tipp: Giftige Gefahr für Kinder und Tiere: Diese Pflanzen sollten Sie nicht im Garten haben

Giftige Blumen im heimischen Garten
Der Aronstab ist giftig.
iStockphoto

Unbekannter sammelte Italienischen Aronstab und gab die Beeren den Kindern

Denn wie sich später herausstellte, hatte der Mann die Kinder Italienischen Aronstab essen lassen. Die Pflanze ist giftig. Selbst beim Verzehr geringer Mengen kann es zu Brennen und Schmerzen im Mund, Erbrechen und Durchfall kommen. Auch bei Hautkontakt kann die Pflanze schwere Reizungen auf der Haut verursachen. Die Geschwister in Krefeld hatten aber wohl Glück. Beiden geht es inzwischen wieder gut. Sie konnten das Krankenhaus nach der Untersuchung wieder verlassen, hieß es in der Mitteilung der Polizei.

Jetzt suchen die Ermittler nach dem Unbekannten Mann, der die giftigen Beeren an die Kinder verteilt hat. Zeugen beobachteten, wie er gegen 9 Uhr morgens die Beeren an einem Parkplatz auf dem Lise-Meitner-Weg pflückte. Er soll auf einem schwarzen Herrenrad unterwegs gewesen sein, das eine schwarze Tasche seitlich am Gepäckträger hatte. In der Tasche soll der Mann weitere Stängel des Italienischen Aronstabs gehabt haben.

Polizei Krefeld bittet dringend um Hinweise

Der Unbekannte soll zwischen 55 und 65 Jahren alt sein. Er hat grau-weiße Haare und trug zum Zeitpunkt der Tat ein weiß-rot kariertes Hemd, eine kurze blaue Jeanshose, schwarze Slip-On-Schuhen und eine Sonnenbrille. Wer Hinweise zu dem Mann geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de an die Krefelder Polizei zu wenden. (jgr)