"In flagranti" erwischt

Pärchen hat Sex auf Sitzgruppe im Frankfurter Flughafen

Auf einer Sitzgruppe am Frankfurter Flughafen vergnügte sich ein Pärchen miteinander.
Auf einer Sitzgruppe am Frankfurter Flughafen vergnügte sich ein Pärchen miteinander.
© dpa, Arne Dedert, ade tba rho

20. April 2021 - 10:12 Uhr

Öffentlicher Sex am Frankfurter Flughafen

Würde man 100 Menschen nach einem lauschigen Plätzchen für ein romantisches Stündchen zu zweit fragen, würden wohl die wenigsten den Fernbahnhof des Frankfurter Flughafens vorschlagen. Bei einem Pärchen war am Wochenende der Druck aber offensichtlich so groß, dass sie dort auf einer Sitzgruppe Sex hatten – muss man wollen!

Hausverbot und Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernises

In der Nacht von Samstag auf Sonntag informierte die DB AG die Bundespolizei über das Pärchen, das sich im Bereich des Fernbahnhofs offensichtlich recht freizügig dem Liebesspiel auf einer Sitzgruppe hingab. Vor Ort waren ein 53-jähriger Österreicher und eine 30-jährige Spanierin dann sichtlich peinlich berührt, als sie von der Streife "in flagranti" erwischt wurden.

Das Liebesspiel des Pärchens führte nicht nur zu einem Hausverbot der DB AG sowie einer Ordnungswidrigkeitenanzeige aufgrund des Nichttragens des Mund-Nasen-Schutzes, sondern auch zu einer Strafanzeige wegen der Erregung öffentlichen Ärgernisses. Der Österreicher war im Laufe des Abends bereits mehrfach durch Bundespolizisten ohne den erforderlichen Mund-Nasen-Schutz angetroffen worden.

Auch interessant