Wer hat die Kadaver dort abgeladen?

Horror-Fund in Hessen: Passant entdeckt Stapel mit 65 toten Meerschweinchen

65 tote Meerschweinchen im Landkreis Fulda gefunden (Foto: Facebook/vegan-heute.de)
65 tote Meerschweinchen im Landkreis Fulda gefunden (Foto: Facebook/vegan-heute.de)
© vegan-heute.de

10. August 2021 - 6:21 Uhr

Die toten Tiere lagen auf einer Wiese

Was für ein Schock-Moment für den Passanten, der diesen großen Knäuel toter Tiere entdeckt hat. Vor einer Maschinenhalle in Osthessen auf einem Wiesenabschnitt lagen 65 tote Meerschweinchen und neun lebende Tiere – wahrscheinlich herzlos dort abgeladen. Jetzt ermittelt die Polizei.

65 tote und neun lebende Meerschweinchen in Fulda gefunden

Beim Vorbeigehen habe der Spaziergänger in Poppenhausen-Sieblos (Landkreis Fulda) die Meerschweinchen gesehen und die Polizei gerufen. Wie "Osthessen-News" berichtet, heißt es vom Landkreis Fulda: "Die lebenden Jungtiere wurden an das Tierheim übergeben - diese waren zwar durchnässt, hatten aber keine offenkundigen Krankheitssymptome. Zu den Hintergründen kann derzeit noch nichts gesagt werden. Die toten Tiere wurden an das hessische Landeslabor zur Untersuchung übergeben."

Polizei sucht nach Zeugen

Pressesprecher Patrick Bug vom Polizeipräsidium Osthessen bestätigt diesen Vorfall "Osthessen-News": "Die Ermittlungen laufen. Es besteht der Verdacht auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz."

Die Polizei bittet jetzt darum: "Wer am Freitag oder den Tagen zuvor verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wird gebeten, sich an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden." (mca)