Kurz vor den Sommerferien

Sollte es für Lehrkräfte eine Impfpflicht geben?

14. Juli 2021 - 17:40 Uhr

Deutschland ist impfmüde

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat es auf Twitter verkündet: Die Zahl der täglichen Erstimpfungen bewegt sich inzwischen auf demselben Niveau wie noch im Februar. Und das, obwohl mittlerweile eigentlich genügend Impfstoff vorrätig ist und noch nicht einmal 60 Prozent der Deutschen einen Pieks bekommen haben. Die Lust zum Impfen scheint allmählich rückläufig zu sein. Gerade im Hinblick auf die Delta-Variante und das neue Schuljahr nach den Sommerferien könnte das zum Problem werden. Wie wahrscheinlich ist eine Impfpflicht für Lehrkräfte?

Wäre die Impfpflicht für Lehrkräfte hilfreich?

 Unterricht eines Abiturjahrganges an der IGS in Oyten. FOTO C: Björn Hake, Oyten Deutschland *** Classes of a high school graduating class at the IGS in Oyten PHOTO C Björn Hake, Oyten Germany Copyright: xBjörnxHakex
© imago images/Pressedienst Nord, Björn Hake via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Jede zehnte Lehrkraft ist ungeimpft. Für einige Experten ist das ein Unding. Dr. Wolfram Henn, Mitglied des Deutschen Ethikrates, sieht bei Lehrer:innen eine besondere Verantwortung: "Bei erhöhter Gefahr durch das Delta Virus müssen diejenigen Menschen, die berufsbedingt eine frei gewählte Verantwortung übernommen haben, dann auch in die Pflicht genommen werden", sagt er uns im RTL-Interview.

Für die Impfung von 12- bis 17-Jährigen gibt die ständige Impfkommission bisher kein grünes Licht. Und bei Erwachsenen setzen Bundeskanzlerin und Gesundheitsminister noch - anders als Nachbarländer wie Frankreich – auf Einsicht statt Impfpflicht. Wenn es nach dem Deutschen Lehrerverband geht, sind ohnehin vielmehr die Schüler:innen das Problem: "Die Infektionen an Schulen werden nicht von den Lehrer eingeschleppt, sondern durch die Kinder und Jugendlichen, Reiserückkehrer. Und darauf müssen wir eine Antwort finden und das ist nicht die Impfpflicht für Lehrkräfte", sagt Heinz-Peter Meidinger.

Im Talk: Die Offenbacher Lehrerin Rieke Strehl

Aber wie stehen eigentlich die Lehrkräfte direkt zu einer möglichen Impfpflicht? Unsere RTL Hessen-Moderatorin Tina Mattick hat mit Lehrerin Rieke Strehl gesprochen, sie unterrichtet an den Gewerblich-technischen Schulen in Offenbach. Uns erzählt sie, wie ihre Kolleginnen und Kollegen es mit dem Impfen handhaben.

Auch interessant