In Queen's Commonwealth Trust-Videokonferenz

Herzogin Meghan witzelt über Prinz Harrys Probleme mit dem Alter

Prinz Harry und Meghan in der  Video-Konferenz des Queen's Commonwealth Trust.
© ddp

08. Juli 2020 - 10:40 Uhr

„Ich werde alt, ja, ich bin schon 35!“

Mitten in einer Video-Konferenz des Queen's Commonwealth Trust, in der sich Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) mit ernsten Themen wie Rassismus und Chancengleichheit befassten, wurde es plötzlich ein bisschen privater zwischen dem Paar. Nachdem Prinz Harry in der Konferenz sagte, er würde "altern", mokierte sich Herzogin Kate köstlich über ihren drei Jahre jüngeren Ehemann.

Da mussten auch die anderen Videokonferenzteilnehmer schmunzeln.
Da mussten auch die anderen Videokonferenzteilnehmer schmunzeln.
© ddp

Herzogin Meghan schmunzelt vor sich hin

Da musste die Herzogin schmunzeln, als Harry im Videochat völlig unbedarft verlauten ließ: "Ich werde alt, ja, ich bin schon 35!" Eine Aussage, bei der sich die 38-Jährige einfach keinen Spruch verkneifen konnte. "Das ist doch kein Altern!", fuhr sie ihrem Mann lachend ins Wort. "Es ist Altern im Vergleich zu diesen Leuten", rettete Prinz Harry dann charmant und deutete auf die anderen jungen Videoteilnehmer hin. Das entlockte auch den Konferenzteilnehmern ein Lächeln. So neckisch sieht man das Paar eben selten.

Eine Szene, die die ernste Konferenz herrlich auflockerte – und einen kleinen Einblick gab, wie lustig es zwischen den beiden royalen Eheleuten privat zugehen mag.

Im Video: Die kalifornische Sonne scheint Prinz Harry gut zu tun