RTL News>News>

Heidenheim: 12-Jähriger tritt Schwangerer (16) in den Bauch - Streit der Familien eskaliert

Polizei löst Schlägerei auf

Junge (12) tritt Schwangerer in den Bauch: Streit zwischen Familien eskaliert

Polizeiauto
In Heidenheim ist am Montagabend (25. Mai 2022) ein Streit zwischen zwei Familien eskaliert. Ein Junge (12) attackierte eine Schwangere.
R4676 Heiko Becker, deutsche presse agentur

Unglaublicher Vorfall in Heidenheim: Am Montagabend ist hier ein Streit zwischen zwei Familien komplett eskaliert. Der Grund: Die Schwangerschaft einer 16-Jährigen soll einer anderen Familie nicht in den Kram gepasst haben, wie die Polizei mitteilt. Daraufhin hat den Angaben zufolge ein Junge (12) die Schwangere attackiert und in den Bauch getreten.

Lese-Tipp: Nach tödlichen Schüssen auf Kirmes: SEK nimmt Mann in seiner Wohnung in Lüdenscheid fest

Angriff auf Schwangere (16) in Heidenheim: Streit an Bushaltestelle eskaliert

Zuerst soll sich die schwangere 16-Jährige mit Familienangehörigen und einer weiteren Familie an der Bushaltestelle in der Marienstraße getroffen haben – ursprünglich offenbar, um den Streit zu klären. Stattdessen ist der Konflikt am Montag gegen 19:30 Uhr nach Polizeiangaben aber komplett aus den Fugen geraten!

Lese-Tipp: Junger Mann stirbt nach Schlägerei in Heide

Junge (12) tritt Schwangere (16): Es kommt zu Riesen-Schlägerei mit Angehörigen

Die Polizei schildert es so: „Dort trat dann ein Zwölfjähriger der Schwangeren wohl zwei Mal in den Bauch.“ Die Schlägerei weitete sich aus und ein weiterer Beteiligter schlug dem Jungen (12) gegen den Kopf, der daraufhin seinen Bruder und weitere Mitglieder der Familie zur Hilfe holte.

Der 12-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Auf RTL-Anfrage bestätigt ein Sprecher der Polizei Ulm, dass die Schwangere unverletzt blieb.

Lese-Tipp: "Mini Nukes" und "schnelle Schläge": Die Sprache des Ukraine Krieges

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Heidenheim: Schlägerei unter Familienangehörigen – Polizei greift ein

Gerade als alle Beteiligten aufeinander einschlugen, kam die Polizei dazu und verhinderte offenbar Schlimmeres. Das Einschreiten der Polizei veranlasste laut Polizei den Großteil der Streitenden zur Flucht.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07321/322430 zu melden. Die Polizei Heidenheim ermittelt nun die Hintergründe der Tat und, wer wen zuerst geschlagen hat. (mjä)