RTL News>Formel 1>

Hamilton: "Wir haben ein fundamentales Problem"

Viel Arbeit für Mercedes

Hamilton: "Wir haben ein fundamentales Problem"

Es läuft noch nicht rund bei Mercedes und Lewis Hamilton.
Es läuft noch nicht rund bei Mercedes und Lewis Hamilton.
picture alliance

Platz 3 in Bahrain war nicht mehr als Schadensbegrenzung durch Lewis Hamilton . Doch bei Mercedes herrscht nach dem Saisonauftakt die Gewissheit: Es wird ein schwerer Gang zurück an die Spitze. Zu viele Probleme bereitet der W13.

"Ich denke, es wird etwas länger dauern, das zu beheben"

„Es war sehr schwer, das Auto zu fahren. Aber es könnte noch schlimmer sein“, sagte Hamilton. „Aber es ist ein fundamentales Problem. Ich denke, es wird etwas länger dauern, das zu beheben. Ich hoffe, dass uns für das nächste Rennen einige Verbesserungen gelingen werden.“

Lese-Tipp: Aston Martin eine "grüne Gurke": Vettel droht Horror-Saison

Lese-Tipp: "Rote Wiederauferstehung. Ferrari kehrt zu alter Größe zurück!"

Doch es gibt auch Licht am Ende des Tunnels. Im Vergleich zu den Testfahrten habe man Fortschritte gemacht, betonte der Rekordweltmeister. „Ich hoffe, in den nächsten Rennen können wir es noch mehr reduzieren.“

Mercedes arbeitet mit Hochdruck

Denn klar ist auch: Der Mercedes muss besser werden, damit man wieder konkurrenzfähig ist. In allen Bereichen. „Wir haben uns sehr schwer getan. Die Jungs bei uns im Werk arbeiten dran. Das war maximale Schadensbegrenzung." (tme)