Auf ihrer Website

Hamburger Firma veröffentlicht Gehalt ihrer Mitarbeiter

Unternehmen verrät: So viel verdient man als Computerspiel-Entwickler. (Symbolbild)
Unternehmen verrät: So viel verdient man als Computerspiel-Entwickler. (Symbolbild)
picture alliance, CHROMORANGE / Bilderbox

Über Geld spricht man nicht? Das sieht das Hamburger Unternehmen „InnoGames“ anders. Die Firma für Entwicklung von Computerspielen veröffentlichte die Gehälter fast aller Mitarbeiter auf ihrer Website.

Lese-Tipp: So werden Kinder süchtig gemacht – ein Computerspiel-Entwickler packt aus

Fairness ist dem Unternehmen besonders wichtig

Rund 80 Prozent der Löhne sind online einsehbar, heißt es von dem Unternehmen. „Gehaltstransparenz ist eine Frage der Fairness – nicht nur gegenüber den Mitarbeitenden, sondern auch gegenüber den Bewerbern. Darum haben wir uns entschlossen, nach der internen Veröffentlichung unserer Gehaltsbänder im letzten Jahr nun auch an die breite Öffentlichkeit zu gehen“, erklärt Michael Zillmer, Mitgründer und COO von „InnoGames“, die Entscheidung.

Lese-Tipp: Das sind die schlechtbezahltesten Ausbildungsberufe

Frauen verdienen genauso viel wie Männer

Das Gehalt in der Computerspiel-Branche startet bei 20.000 Euro. (Symbolbild)
Das Gehalt in der Computerspiel-Branche startet bei 20.000 Euro. (Symbolbild)
deutsche presse agentur

„Zudem senden wir ein klares Signal an potenzielle Bewerberinnen, dass sie bei uns keine Pay Gaps fürchten müssen“, so Dr. Andreas Lieb, Director Human Resources bei „InnoGames“. Bedeutet: Frauen werden in Gehalts-Fragen gegenüber Männern nicht benachteiligt.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Das Mindestgehalt liegt bei 20.000 Euro

Und wie viel verdient man in der Computerspiel-Branche? Am wenigsten verdient der sogenannte „Quality Assurance Tester“, der im Rahmen der Qualitätssicherung die Software überprüft. Hier startet das Bruttojahresgehalt bei 20.000 Euro. Als Spiel-Designer startet man in dem Hamburger Unternehmen bei 34.000 brutto. Ist man länger dabei und ein sogenannter „Expert“ gibt’s ab 85.000 Euro pro Jahr. Am Meisten bekommt man in leitenden Position verschiedener Abteilungen. Hier startet das Bruttojahresgehalt bei 115.000 Euro. (sis)