RTL News>Shopping Service>

Haargel: Ist das der neue Hack für Augenbrauen?

Brows on Fleek - Ganz einfach

Haargel: Ist das der neue Hack für Augenbrauen?

Augenbrauen in Form bringen.
Augenbrauen on Fleek: So gelingt es mit Haargel.

Perfekte Augenbrauen – das versprechen zahlreiche Produkte. Ein Blick in das Make-up-Sortiment ist schnell überfordernd. Was funktioniert wirklich gut?

Nicht immer helfen für das Styling der Härchen nur die speziell darauf ausgelegten Produkte. Soap-Brows haben uns überzeugt, umzudenken und Hausmitteln und Hacks eine Chance zu geben. Jetzt setzen Make-up-Fans auch auf Haargel: Funktioniert das?

Haargel für die Augenbrauen: Was kann der Trick?

Haargel für die Augenbrauen – warum eigentlich nicht? Immerhin hält das Produkt auch kurze Kopfhaare in Form. Gel und Wachs haben eine gewisse Klebekraft, die die Haare fixiert. Oft ist viel Alkohol enthalten, in die Augen sollte das Produkt also nicht geraten.

Für ein glänzendes Finish können Sie ein Haargel * auf die Brauen auftragen. Das gelingt grob mit einem Finger oder mit einer Augenbrauenbürste *. Beim Auftrag sollten Sie sparsam sein, denn das Produkt kann verkleben. Zuerst hinterlässt das Gel die Härchen etwas feucht, angetrocknet sind sie dann aber fixiert. Der Halt variiert je nach Produkt von leicht bis stark.

Etwas mehr Textur zaubern Sie Ihren Wow-Brows mit einem Haarwachs *. Dieses verklebt die Haare, hat ein mattes Finish und lässt sie so voluminöser erscheinen. Oft ist das Wachs allerdings nicht durchsichtig – Rückstände sollten Sie also mit einem feuchten Lappen entfernen.

Doch: Warum nicht einfach bei der Brauen-Mascara bleiben?

Das Gel oder Wachs hat ein besonderes Finish, damit können Sie einen anderen Look erreichen als mit herkömmlichen Produkten. Außerdem: Ist mal das Schminktäschchen nicht zur Hand, lässt sich beim Freund, Vater oder Bruder im Bad vielleicht diese Alternative finden.

Außerdem können Sie mit dem Gel Geld sparen: Der Preis pro Milliliter liegt deutlich unter dem von herkömmlichen Brauen-Mascaras. Für die tägliche Anwendung brauchen Sie zudem sehr wenig vom Produkt.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

So gelingt das Brauen-Styling mit Haargel

Haargel und Haarwachs sind meistens transparent oder weiß. Gefärbt werden die Brauen durch das Produkt also nicht. Dafür muss ein Augenbrauenstift * oder -puder her. Mit diesem zaubern Sie sich dunklere und vollere Augenbrauen. Die schmale Spitze des Stifts ermöglicht dabei sogar das Aufmalen kurzer Härchen.

Das Gel oder Wachs dient dazu, die Haare nach dem Schminken zu fixieren. Für einen natürlichen Look reicht natürlich auch nur das Fixieren. Durch das Bürstchen werden die Haare gleichzeitig nach oben gekämmt und Sie können die Brauen mit Gel optimal formen.

Lohnt sich der Augenbrauen-Hack mit Haargel?

Dass sich Haarprodukte auch für die Augenbrauen im Gesicht eignen, ist eigentlich klar. Immerhin sollen Haarprodukte pflegen und fixieren – also genau das, was unsere Brauen auch brauchen. Wichtig ist hier die Hautverträglichkeit, denn beim Stylen der kurzen Brauenhärchen gelangt zwangsläufig etwas Produkt auf die Gesichtshaut.

Ansonsten sind Haargel, -wachs oder auch -spray eine gute Wahl für das Augenbrauenstyling. Mit einer kleinen Bürste geht nichts daneben und alles landet, wo es soll. Die klebrigen Produkte fixieren die kurzen Haare – und das den ganzen Tag lang. Für Farbe und Fülle sorgen dann Augenbrauenstift oder -puder. Fertig sind die Wow-Brows!

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.