RTL News>Gesundheit>

Großbritannien: Model läuft sich Blase in Second-Hand-Schuhen und erleidet Blutvergiftung

Wie gefährlich ist Vintage-Kleidung?

Model läuft sich Blase in Second-Hand-Schuhen und erleidet Blutvergiftung

Blutvergiftung nach Blase am Fuß.
Gemma erleidet eine schwere Blutvergiftung nach einer Blase am Fuß.
Facebook Gemma Downey

Britin bezahlt neue Schuhe fast mit ihrem Leben

Wer kennt es nicht: Kaum hat man sich Schuhe gekauft und trägt sie für ein paar Stunden, schon hat man eine dicke Blase am Fuß. Doch was einer jungen Frau aus Billinghurst in Großbritannien passiert ist, ist ein absoluter Albtraum. Nachdem sie sich in einem Second-Hand-Geschäft gebrauchte Espadrilles kaufte, lief sie sich eine Blase und erlitt anschließend eine schwere Blutvergiftung.

Sollten wir in Zukunft also besser keine gebrauchten Schuhe mehr kaufen? Wir haben mit einem Mediziner gesprochen.

Zunächst war es eine kleine Blase

Glücklich über ihre neuen Schuhe, wollte die junge Britin Gemma Downey diese natürlich sofort anziehen und einlaufen. Und da passierte es auch schon: Sie hatte sich eine kleine Blase gelaufen. Nicht das erste Mal, also machte sie sich keine Sorgen und klebte wie gewöhnlich ein Pflaster drauf.

Doch diesmal stimmte etwas nicht: „Mein Fuß war bis zum Anschlag geschwollen“, schrieb sie in einem Facebook-Post. Und die Schmerzen wurden immer schlimmer. Beim Arzt dann die Schockdiagnose: Sie hatte eine Blutvergiftung , entstanden durch die kleine Blase am Fuß und Bakterien, die daduch in ihren Blutkreislauf gelangt sind. Dabei sind aber vermutlich nicht nur die Bakterien der Second-Hand-Schuhe schuld an der Sepsis, wie uns der Allgemeinmediziner Dr. Christoph Specht erklärt.

Wie entsteht eine Sepsis?

Eine Blutvergiftung entsteht dann, wenn Bakterien durch eine offene Wunde in den Blutkreislauf gelangen. Da eine Blase eine offene Wunde ist, ist es für Bakterien einfach, durch diese Wunde in den Blutfluss einzudringen, erklärt Specht.

Dass die Bakterien vom Second-Hand-Schuh kommen, sei eine Ausnahme, es könne auch genauso bei einem sterilen Schuh passieren, da natürliche Bakterien, die am Fuß sind, ebenfalls durch eine Wunde in den Blutkreislauf gelangen können, ergänzt Specht weiterhin. Eine Sepsis entstehe vor allem dann, wenn die Imunabwehr der Betroffenen schlecht ist und die Abwehrzellen nicht ausreichend schützen.

Eine Erleichterung für alle Second-Hand-Fans. Aufpassen sollte man bei Blasen aber trotzdem.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Sepsis erkennen und sofort handeln

Bei einer Sepsis muss sofort das richtige Antibiotikum verwendet werden, sonst können Gliedmaßen absterben oder der Betroffene stirbt im schlimmsten Fall. Wenn Symptome wie hohes Fieber, Schüttelfrost, extreme Erschöpfung oder Schwellungen auftreten, sollte sofort ein Notarzt aufgesucht werden.