Betrunken auf dem Marktplatz

Senior bedroht Passanten mit Schreckschusswaffe

Ein 63-Jähriger zeigt in Gladenbach mit seiner Schreckschusswaffe auf Passanten schießt und in die Luft. 
Symbolbild
Foto: Oliver Killig/Archiv
Ein 63-Jähriger zeigt in Gladenbach mit seiner Schreckschusswaffe auf Passanten schießt und in die Luft. Symbolbild Foto: Oliver Killig/Archiv
© deutsche presse agentur

28. Juli 2021 - 7:12 Uhr

Volltrunken mit Schreckschusswaffe

Ein Mann hat mit einer Schreckschusspistole auf Passanten gezeigt und wiederholt in die Luft geschossen. Der 63-Jährige hatte demnach bei seiner Festnahme in der Nacht auf Dienstag in Gladenbach (Landkreis Marburg-Biedenkopf) einen Alkoholwert von 2,85 Prozent im Blut.

Die Waffe auf Passanten gerichtet

Zeugen hatten die Polizei alarmiert, als der Mann auf dem Marktplatz in Gladenbach mit der Waffe hantierte. Dabei habe er mit der Pistole auch auf Passanten gezeigt und in die Luft geschossen. Der Mann wurde von Zivil- und Streifenpolizisten widerstandslos festgenommen, wie die Polizei am Dienstag (27.7) mitteilte. Ob die von den Beamten später sichergestellte und lizenzpflichtige Schreckschusswaffe absichtlich auf die Passanten gerichtet war, blieb zunächst unklar. Da es zunächst keine Anzeige wegen Bedrohung oder Nötigung gab, werde gegen den Mann vorerst nur wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt, hieß es.

Hanau: 18-Jähriger feuert mit Schreckschusswaffe

Auch in Hanau haben Zeugen wegen Schüssen aus einer Schreckschusswaffe die Polizei gerufen. Ein 18-Jähriger soll in einem Parkhaus acht bis zehn Schüsse aus der Pistole abgefeuert haben. Es gab keine Verletzten. Gegen den bereits polizeibekannten Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er war in Begleitung eines 16-Jährigen und hat die Waffe wahrscheinlich ohne Erlaubnis geführt. Zudem soll geprüft werden, ob er in eine Fachklinik eingewiesen werden soll.

(dpa/mva)

Auch interessant