RTL News>

Gesundheitsämter völlig überlastet: "Wir sind jetzt im absoluten Notprogramm"

RTL Corona-Talk mit Dr. Nicolai Savaskan

Gesundheitsämter überlastet: "Wir sind jetzt im absoluten Notprogramm"

"Wir sind jetzt im absoluten Notprogramm" RTL Corona-Talk
04:58 min
RTL Corona-Talk
"Wir sind jetzt im absoluten Notprogramm"

von Nele Balgo und Lena Andro

Die Zahlen der Neuinfektionen steigen täglich und haben erneut ihren Höchststand erreicht. Die Gesundheitsämter haben alle Hände voll zu tun, dieses Maß an bürokratischem Aufwand zu bewältigen.

Welche Folgen das für die Gesundheitsämter, sowie für die infizierten Personen hat und was es mit der Gültigkeit von Schnelltests auf sich hat, darüber spricht Dr. Nicolai Savaskan, Leiter des Gesundheitsamts in Berlin-Neukölln, im Interview mit RTL-Reporterin Nele Balgo.

+++ Alle Infos rund um das Corona-Virus und seine Auswirkungen finden Sie jederzeit in unserem Liveticker +++

Engpass bei den Laboren

Die Arbeitslast der Gesundheitsämter ist mittlerweile so hoch, dass sie sie „nur noch Fälle bearbeiten und melden, sodass die Statistiken über die positiven Testungen auch auch wirklich ankommen“. Dr. Nicolai Savaskan spricht davon, dass sie sich nun im „absoluten Notprogramm“ befinden. Daraus resultieren ein eingeschränkter Bürgerservice und zeitweise eingestellte Hotlines, so der Leiter des Gesundheitsamts in Neukölln.

Im Land Berlin kann es bis zu zwei Tagen Verzögerung kommen, was das Weiterleiten von positiven Labormeldungen an das Gesundheitsamt geht. „Der Engpass liegt vor allem bei den Laboren“, so Dr. Savaskan. In Berlin seien beispielsweise seit über zwei Wochen über 95 Prozent der Labore ausgelastet. „Insofern ist das Lagebild verzögert“, sagt er.

Lese-Tipp: Ansturm auf Testzentren, Labore überlastet - droht die Test-Priorisierung?

Schnelltests als Grundlage für Berechnung der Neuinfektionen?

Da die Labore, die die PCR-Tests auswerten, bereits an ihre Grenzen gekommen sind, müsste man eher auf Schnelltests zurückgreifen. Der Leiter des Gesundheitsamts Berlin-Neukölln Dr. Nicolai Savaskan merkt aber an: „Bisher ist in der Falldefinition des RKI nicht vorgesehen, dass ein Schnelltest eine Covid-19-Erkrankung auch bestätigt“, was ein Problem darstellt. Aufgrund der Überlastung der Labore sei das wesentlich , um die tatsächliche Menge an Neuinfektionen melden zu können.

Ein weiteres Problem hierbei sei allerdings, dass die Bürgerteststellen „bisher noch keine technische Anbindung an die Gesundheitsämter“ haben. Das bedeutet, dass alle positiven Schnelltests von Handarbeit an die Gesundheitsämter übermittelt werden müssten und so „dieses System ganz schnell an die Grenzen kommt.“

Lese-Tipp: Corona-Schnelltests: Worauf Sie bei Kauf und Anwendung achten sollten

Die aktuellen Corona-Zahlen für Deutschland

Die aktuellen Corona-Zahlen für Deutschland ntv netzreporter
03:04 min
ntv netzreporter
Die aktuellen Corona-Zahlen für Deutschland

30 weitere Videos

Spannende Dokus zu Corona gibt es auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Egal, ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren - die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+