Wie uns Likes beeinflussen

Gesünder essen durch Social Media?

Wer Insta, Facebook und Co. regelmäßig nach gesunden Rezepten mit vielen Likes durchforstet, ernährt sich in der Regel auch gesünder.
Wer Insta, Facebook und Co. regelmäßig nach gesunden Rezepten mit vielen Likes durchforstet, ernährt sich in der Regel auch gesünder.
© iStockphoto, istock

08. Oktober 2021 - 11:27 Uhr

Influencer statt Kochbuch: Immer mehr Menschen suchen auf Socia Media nach Rezepten

"Was koche ich heute?" Bei dieser alltäglichen Frage lassen sich immer mehr Menschen von Bildern auf Instagram, Pinterest und Co. inspirieren. Wie das unser Ernährungsverhalten beeinflusst, haben nun Wissenschaftler aus Großbritannien untersucht – mit erstaunlichem Ergebnis!

Postings gesunder Rezepte animieren zu gesundem Essen

Die Ernährung ist für viele mittlerweile ein Ausdruck des Lebensstils geworden: Viele definieren sich über das, was sie essen oder setzen mit dem Verzicht auf Fleisch oder andere tierische Produkte persönliche Statements.

Wer jedoch Bilder gesunder Gerichte oder Snacks auf Social Media teilt, kann dadurch auch die Ernährung anderer Menschen beeinflussen. Laut einer Studie der Aston University in Birmingham in England ernähren sich User, die sich Bilder von gesundem Essen ansehen, selbst auch gesünder. Das ist den Forschern zufolge vor allem dann der Fall, wenn die geposteten Bilder und Rezepte viele "Likes" haben.

An der Studie nahmen 169 Personen zwischen 18 und 50 Jahren teil. Den Teilnehmenden wurden entweder Bilder gesunder Lebensmittel wie Obst und Gemüse oder weniger nahrhafter Lebensmittel wie Kuchen oder Kekse gezeigt. Einige Bilder hatten viele "Gefällt mir"-Angaben, andere wenige. Im Anschluss konnten sich die Teilnehmenden an einem Buffet bedienen. Dabei zeigte sich, dass diejenigen, die sehr beliebte Instagram-Posts mit Obst und Gemüse gesehen hatten, häufiger zu Weintrauben statt Keksen griffen als diejenigen, die Posts mit ungesünderen Lebensmitteln gesehen hatten. Sie nahmen folglich 14 Prozent weniger Kalorien auf.

Lese-Tipp: Besser essen in allen Lebenslagen - so starten Sie mit einer gesünderen Ernährung

"Was andere konsumieren und posten, kann unser Essverhalten unmittelbar beeinflussen"

"Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass es nicht nur der Anblick gesunder Speisen ist, sondern auch die Bestätigung durch Likes, die Menschen hin zu gesundem und fort von weniger nahrhaftem Essen treibt", fasst die Leiterin der Studie und Aston-Psychologie-Doktorandin Lily Hawkins in einer Pressemitteilung der Universität zusammen. "Was andere konsumieren und posten, kann unser Essverhalten unmittelbar beeinflussen und dazu führen, dass wir gesündere Mahlzeiten und Snacks zu uns nehmen."

Ein Grund könnte sein, "dass der Gedanke, dass andere Obst und Gemüse mögen und essen, die Teilnehmer dazu bringt, ihr Verhalten zu ändern, um sich dem anzupassen, was sie als Norm empfinden", so Hawkins weiter.

Lese-Tipp: Die 10 neuen Regeln für eine gesunde Ernährung

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Bilder von gesundem Essen machen Lust auf gesunde Ernährung

Demnach deuten die Ergebnisse darauf hin, dass soziale Medien ein guter Motivator für eine gesunde Ernährung sein können: Wenn wir beliebten Accounts folgen, die schmackhafte, ansprechende gesunde Lebensmitteloptionen zeigen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass wir im Supermarkt oder Discounter selbst zu gesünderen, nährstoffreichen Lebensmitteln greifen.

Wenn Sie also heute bislang noch nichts Gesundes gegessen haben: Probieren Sie es aus. Einen Versuch ist es wert. (nri)

Lese-Tipp: So verändert eine Ernährungsumstellung Ihr Leben