Zwölf Fälle des schweren sexuellen Missbrauchs

Gera: Polizist soll Neunjährige vergewaltigt haben - Anklage

Polizist soll Neunjährige vergewaltigt haben (Symbolfoto)
Polizist soll Neunjährige vergewaltigt haben (Symbolfoto)
© imago images/Christian Ohde, Christian Ohde via www.imago-images.de, www.imago-images.de

25. Oktober 2021 - 14:33 Uhr

Polizei wertet Daten aus

Die Staatsanwaltschaft Gera hat Anklage gegen einen Polizeivollzugsbeamten der Landespolizeiinspektion Saalfeld erhoben. Dem 54-Jährigen werden zwölf Fälle des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern vorgeworfen sowie 43 Fälle der Herstellung kinderpornographischer Fotos und Videos und der Besitz kinderpornographischer Inhalte. Die Daten auf dem Handy, dem Laptop und einer Festplatte werden noch ausgewertet.

Kindesmissbrauch: Staatsanwaltschaft Gera erstattet Anzeige

Der Vater eines neunjährigen Mädchens erstattete am 31.Mai 2021 Anzeige, nachdem das Kind sich ihm zuvor anvertraut hatte, von einem 54-jährigen Polizeivollzugsbeamten der Landespolizeiinspektion Saalfeld sexuell missbraucht worden zu sein.

Daraufhin übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld die Ermittlungen. Am 02. Juni hat das Amtsgericht Gera Haftbefehl gegen den Mann erlassen, da zu dem Vorwurf des Kindesmissbrauchs auch belastendes Material auf privaten Datenträgern des Beamten gefunden wurde. Seitdem ist der Beschuldigte in Untersuchungshaft. (mca)