Er war erst wenige Tage wieder auf freiem Fuß. Aber wollte als Anhänger des selbsternannten Islamischen Staats Ungläubige töten. Das soll Abdullah A.H.H. einem forensischen Psychiater in der Justizvollzugsanstalt erzählt haben. Am 4. Oktober attackiert der Syrer in Dresden ein homosexuelles Paar aus Nordrhein-Westfalen. Sticht den Männern mit einem Messer mehrfach in den Rücken. Ein 55-jähriger Mann aus Krefeld stirbt. Sein 53-jähriger Partner wird schwer verletzt.