Zwei Leichen aus dem Wasser geborgen

Gardasee: Zwei Deutsche sollen Liebespaar mit Motorboot totgefahren haben

Umberto G. und Greta N. wollten einen romantischen Bootsausflug auf den Gardasee unternehmen, doch sie wurden von einem Motorboot totgefahren.
Umberto G. und Greta N. wollten einen romantischen Bootsausflug auf den Gardasee unternehmen, doch sie wurden von einem Motorboot totgefahren.
© Facebook/Umberto G./Greta N.

12. November 2021 - 21:47 Uhr

Es wird wegen Totschlags und Fahrerflucht ermittelt

Für Umberto G. (37) und Greta N. (25) sollte es ein romantischer Ausflug sein. Es ist Samstag 23:30 Uhr, das Pärchen ist auf einem Holzboot auf dem Gardasee unterwegs, als sie plötzlich von einem Motorboot gerammt werden. Die Täter flüchten, das italienische Liebespaar kommt ums Leben. Jetzt wird gegen zwei deutsche Touristen ermittelt. Laut der Nachrichtenagentur Ansa sind die beiden auf freiem Fuß. müssen sich aber zur Verfügung halten. Die Ergebnisse eines Tests auf Drogen und Alkohol liegen noch nicht vor.

20.06.2021, Italien, Salo: Italienische Forensiker begutachten den Schaden an einem Boot. Im Fall zweier Toter auf dem Gardasee nach einer mutmaßlichen Bootskollision ermittelt die italienische Polizei gegen zwei Deutsche aus München. Foto: Gabriele
Ermittlungen nach tödlicher Kollision auf Gardasee
© dpa, Gabriele Strada, pda pat

Das kleine Holzboot wurde von einem Luxus-Motorboot gerammt

Credit: ANSA, Es wird gegen zwei deutsche Touristen ermittelt
Ermittlungen nach Holzboot-Crash am Gardasee
© Facebook, Ansa, -

Greta N. (25) und Umberto G. (37) wollten einen ganz besonderen Tag miteinander verbringen. Zuerst schaute sich das italienische Pärchen laut "Il corriere della sera" am Samstag das Oldtimer-Event "Mille Miglia" an. Dann feierten sie noch ein wenig mit Freunden, setzten sich später aber ab. Umberto G. wollte den Abend gegen 23 Uhr mit seiner Freundin romantisch ausklingen lassen. Mit seinem kleinen Holzboot auf dem Gardasee, wie italienische Medien berichten.

Nach einer halben Stunde aber endete der romantische Ausflug tödlich. Das Pärchen soll gegen 23:30 Uhr von einem Luxusmotorboot, das extrem schnell unterwegs war, überfahren worden sein. Der 37-Jährige war beim Zusammenprall auf der Stelle tot. Der 25-jährigen Greta N. wurden die Beine abgetrennt und sie stürzte schwerverletzt ins Wasser. Die beiden Deutschen auf dem Motorboot sollen weder angehalten, noch geholfen haben. Stattdessen fuhren sie offenbar einfach weiter.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

War das Motorboot zu schnell auf dem Gardasee unterwegs?

Am Sonntagmorgen ging ein Anruf bei der Polizei ein, ein Anwohner hat eine männliche Leiche, die im Gardasee trieb, gemeldet. Es war Umberto G. Im Wasser tauchten auch Kleider einer Frau auf, dann begann die Suche nach einer weiteren Leiche. Greta N. wurde schließlich geborgen.

Jetzt werden laut "Il corriere della sera" die beiden deutsche Toursten verdächtigt, das "Riva Motorboot" gefahren zu haben. Es wurde außerdem spekuliert, dass das Motorboot beim Aufprall mit sehr hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen sei. Gegen die Deutschen wird wegen Totschlags und Fahrerflucht ermittelt. (mca)