Er soll betrogen und gefälscht haben

International gesuchter Krimineller am Frankfurter Flughafen gefasst

Am Frankfurter Flughafen klickten die Handschellen für den mutmaßlichen Betrüger und Fälscher.
Am Frankfurter Flughafen klickten die Handschellen für den mutmaßlichen Betrüger und Fälscher.
© imago images/onw-images, Marius Bulling, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

05. Mai 2021 - 14:41 Uhr

Haftbefehl kam aus Monaco

Ein international gesuchter mutmaßlicher Betrüger ist am Frankfurter Flughafen verhaftet worden. Der 44-jährige Mexikaner wurde seit März mit internationalem Haftbefehl vom Fürstentum Monaco gesucht und nach seiner Einreise aus Kanada gefasst, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Ziel seiner Reise sei Mexiko-Stadt gewesen. Die monegassischen Behörden ermitteln wegen des Verdachts des Betruges, der Fälschung und der Benutzung von Fälschungen.

Der gefasste Mann soll in Monaco unter anderem einen Künstler um 16.500 Euro betrogen haben. Auch die Steuerbehörden des Fürstentums haben sechsstellige Forderungen an ihn. Der 44-Jährige befindet sich mittlerweile in Auslieferungshaft.

Quelle: DPA