Neues Format mit neuer Chance

Formel 1 bestätigt nächstes Sprintrennen für Großen Preis von Italien

Der Anfang ist gemacht. Bei Großen Preis von Großbritannien (im Bild) hielt die Formel 1 erstmalig das Sprintformat ab.
Der Anfang ist gemacht. Bei Großen Preis von Großbritannien (im Bild) hielt die Formel 1 erstmalig das Sprintformat ab.
© imago images/HochZwei, HOCH ZWEI via www.imago-images.de, www.imago-images.de

23. Juli 2021 - 9:11 Uhr

Schnell soll's gehen

Nach der Erstauflage in Silverstone bekommt das neue Sprint-Format der Formel 1 schon in diesem Jahr eine Fortsetzung – und das auf einer weiteren Traditionsstrecke. Am Donnerstagabend bestätigte die Königsklasse das Qualifikationsrennen auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in Monza.

Unter 30 Minuten dauert der Spaß

18 Runden dauert der Quickie im königlichen Park, ähnlich wie in Silverstone geht es über knapp 100 Kilometer. Aufgrund der deutlich kürzeren Rundenzeit und der höheren Durchschnittsgeschwindigkeit ist von einer noch kürzeren Renndauer als bei der ersten Austragung zu rechnen (circa 25 Minuten).

An den Rahmenbedingungen ändert sich nichts. Nach einem ersten Training am Freitag ermittelt das handelsübliche Qualifying die Startaufstellung für den Sprint, erfolgt von einem zweiten Training am Samstag und dem späteren Qualifikationsrennen, das das Grid für den Grand Prix am Sonntag formt. Lediglich bei der Uhrzeit gibt es leichte Anpassungen: Das Sprintrennen findet bereits um 16:30 Ortszeit statt, während in Silverstone erst um 18:30 die Lichter ausgingen.

Fragezeichen hinter Sprintrennen bei Brasilien-GP

Grundsätzlich plant die Formel 1 noch ein drittes Event mit dem Sprint-Format. Der designierte Austragungsort Sao Paulo wackelt aber aufgrund der schwerwiegenden pandemischen Lage im Land. Ob noch eine Alternative für den GP in Brasilien gefunden werden kann, ist derzeit noch unklar.

Den Großen Preis von Italien können Sie übrigens kostenlos im Free-TV verfolgen, denn RTL überträgt das Rennen live aus Monza! (lde)