RTL News>Formel 1>

Formel 1: Mick Schumacher bedankt sich nach Monaco-Crash bei seinen Fans

Aber wie lange geht das noch gut?

Nach Horror-Crash: Mick Schumacher bedankt sich bei seinen Fans

So hat Schumacher keine Formel-1-Zukunft Teurer Monaco-Crash
02:40 min
Teurer Monaco-Crash
So hat Schumacher keine Formel-1-Zukunft

12 weitere Videos

Bei Mick Schumachers Crash beim Großen Preis von Monaco stockte einem der Atem: In Runde 27 verliert er die Kontrolle über sein Rennauto, kracht in die Streckenbegrenzung, das Heck zerfetzt. Doch der Haas-Pilot steigt unversehrt aus seinem Schrott-Boliden. Jetzt hat sich der 23-Jährige bei seinen Fans bedankt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

"Ich bin o.k."

„Danke für eure aufmunternden Nachrichten. Ich bin o.k.“, schrieb Schumacher bei Instagram. Kurz und knackig – wie das Regen-Rennen in Monte Carlo für ihn geendet hatte.

Mick muss liefern - dringend!

Lese-Tipp: „So wird Mick Schumacher in der Formel 1 keine Zukunft haben“

Die Diskussionen um Schumacher indes dürften weitergehen. Haas-Teamchef Günther Steiner nach dem erneuten Fehler des Deutschen alles andere als in Hochstimmung, Ganz klar: Schumacher ist angezählt. „Er muss jetzt Punkte liefern“, meint etwa RTL-Reporter Felix Görner (oben im Video). Null sind es bisher – dafür stehen in dieser Saison schon zwei folgenschwere Unfälle Schumachers zu Buche, die auch für das Team unangenehme finanzielle Folgen haben. (mli)