Fauxpas nach Ende der Session

1. Sotschi-Training: Norris baut kuriosen Unfall

Lando Norris unterlief nach Ende des 1. Sotschi-Trainings ein peinlicher Patzer
Lando Norris unterlief nach Ende des 1. Sotschi-Trainings ein peinlicher Patzer
© AP, Sergei Grits, PAG

24. September 2021 - 12:58 Uhr

Norris bleibt im McLaren an Boxenmauer hängen

Lando Norris fährt bei McLaren bislang eine überragende Formel-1-Saison. Im 1. Freien Training zum Großen Preis von Russland unterlief dem sonst so punktgenauen Briten aber ein peinlicher Schnitzer. Die Session war schon abgewunken, Norris machte sich auf den Weg zurück in die Garage. Dann der Fauxpas: Bei der Einfahrt in die Boxengasse blieb er mit seinem rechten Vorderrad an der Mauer hängen und drehte sich. Mit einem leichten Schaden am Frontflügel schaffte es Norris dann doch noch in die Box.

Von dem Crash abgesehen, spulte der Zweite von Monza sein Programm auf dem Sochi Autodrom problemlos ab. Norris drehte 24 Runden, belegte Rang 8. (mar)