Partner-Suche für Lewis Hamilton 2022

Russell oder Bottas? Mercedes-Boss Toto Wolff hat schon entschieden

19. Juli 2021 - 16:42 Uhr

Würfel sind gefallen

Warum Lewis Hamilton der Pilot ist, den sich Mercedes-Boss Toto Wolff im Auto wünscht, "wenn es Spitz auf Knopf kommt", hat sich am Sonntag in Silverstone wieder einmal gezeigt. Aber welchen Mann setzt der Teamchef 2022 an die Seite des Briten ins Cockpit – Valtteri Bottas oder George Russell?

Im exklusiven RTL/ntv-Interview verrät Wolff mit einem Schmunzeln: "Jetzt werden wir schauen, welche Entscheidung wir treffen - oder schon getroffen haben, aber noch nicht gesagt haben." Ob wir also schon News verkünden können? "Ich habe leider keine News, noch weiß ich nicht, in welche Richtung es geht", behauptet Wolff danach – zwinkert jedoch vielsagend in die Kamera. Heißt im Klartext: Die Würfel sind gefallen, aber die Entscheidung noch geheim. Scheinbar kennen sie noch nicht mal die Fahrer.

Wie Wolff von Russell schwärmt, wie schwer es ihm fällt, einen der beiden zu enttäuschen und warum er als Boss dennoch diese schwierigen Gespräche führen muss – oben im Video.

Wie sind Toto Wolffs Aussagen zu lesen?

"Jemandem zu sagen 'Das war's', das ist eine der ganz schwierigen Diskussionen. Und etwas, das man lieber nicht machen möchte", so Wolff.

Moment! Das war's? Das kann sich nur auf Bottas beziehen, der den Sitz im Silberpfeil zu verlieren hat. Zwischen den Zeilen hat Wolff das Aus des Finnen also wohl doch ausgeplaudert. Heißt im Umkehrschluss: Ein Gespräch muss her, in dem der Silber-Häuptling seinem langjährigen "Wingman" Bottas die bittere Kunde mitteilt.

"Aber es ist Kraft meiner Rolle, dass ich auch die unangenehmen Gespräche führen muss" – auch wenn es für Wolff "unheimlich schwierig" ist. Aber es muss sein, "wenn ich glaube, dass es für das Team das Richtige ist". Und "das Richtige" scheint in dem Fall zu sein, einen Youngster mit Weltmeister-Potenzial ins Auto zu setzen. Alles deutet damit auf Russell hin.

VIDEO: Marko gibt Gesundheitsupdate zu Verstappen und nennt Hamilton "niveaulos"

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Wolff lässt Raum zur Spekulation

Über Russell schwärmt Wolff: "Er hat mit Sicherheit das Zeug zum Weltmeister. Man muss ihn behutsam aufbauen, das haben wir gemacht." Ist es also an der Zeit, ihm die Chance im Mercedes zu geben?

Wolff betont: "Es ist wichtig, dass wir für beide eine Zukunft haben. Dass man auch mit ihnen bespricht, was die Alternativen sind." Seine aktuelle geheime Mission scheint also zu sein, ein neues Cockpit für seinen jahrelangen Vertrauten Bottas zu finden. Keine leichte Aufgabe.(ana/fgö)

Auch interessant