RTL News>Formel 1>

Formel 1: Bernie Ecclestone schießt gegen Lewis Hamilton - Formel-1-Star habe Ritterschlag nicht verdient

Wegen dessen Ritterschlag

Bernie Ecclestone schießt gegen Lewis Hamilton

Scharfe Kritik an der Entscheidung, Lewis Hamilton zum Ritter zu machen

Breitseite gegen Ex-Champ Sir Lewis Hamilton! In unserem RTL-Interview mit Reporter Felix Görner lässt der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone eine ganz schöne Bombe platzen. Nicht nur kritisiert er Mercedes für deren Verhalten bei dem Formel-1-Finale in Abu Dhabi. Ecclestone findet auch harte Worte für den Ritterschlag von Lewis Hamilton.

Ecclestone findet nicht, dass Hamilton den Ritterstand verdient habe

Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton wurde zum Ritter geschlagen
"Sir Lewis Hamilton" - Diesen Titel kann ihm keiner mehr nehmen
Andrew Matthews, picture alliance

Am Mittwoch wurde Lewis Hamilton von dem Sohn der Queen, Prince Charles, auf Schloss Windsor zum Ritter geschlagen. Eine größere Ehre gibt es für einen Briten nicht. Doch das Hamilton diese Ehre zuteil wird, scheint Ecclestone nicht zu gefallen. In unserem exklusiven Interview sagte er: „Zum Ritter sollten Leute ernannt werden, die etwas für Ihr Land wirklich getan haben!“

Ganz offensichtlich glaubt er, der Rekord-Weltmeister hätte diese Ehre nicht verdient. Dabei hatte die Queen bereits im Jahr 2008 einen persönlichen Brief an den Sportler geschrieben und darin ihre Bewunderung zum Ausdruck gebracht.

Darin stand: „Ich freue mich, dass es Ihnen gelungen ist, die Formel-1-Weltmeisterschaft zu gewinnen und damit der jüngste Champion aller Zeiten zu werden. Ich gratuliere Ihnen ganz herzlich zu Ihrer bemerkenswerten und historischen Leistung.“

Bereits 2020 gab das Königshaus bekannt, dass Hamilton in den Ritterstand erhoben wird

Es gibt eben nur eine Person die entscheidet, wer in den Ritterstand erhoben wird und das ist die Queen. Und auch gegen das Missfallen von dem durchaus einflussreichen Ecclestone, wurde Hamilton am Mittwoch in einer feierlichen Zeremonie auf Schloss Windsor für seine Verdienste für den Motorsport gewürdigt. (fgo/fgö)