Tragischer Schicksalsschlag beim Rettungseinsatz

Feuerwehrmann zieht tote Tochter (†21) aus Autowrack

Adrian Smith fand seine Tochter Ella bei einem Feuerwehreinsatz tot auf.
Adrian Smith fand seine Tochter Ella bei einem Feuerwehreinsatz tot auf.
© RTL, Athena Pictures

16. Juni 2021 - 10:25 Uhr

Feuerwehrmann muss zusehen, wie tote Tochter aus Autowrack geborgen wird

Feuerwehrmänner gehören oftmals zu den ersten Rettungskräften an einem Unfallort. Welches Leid sie tagtäglich zu sehen bekommen, ist nur schwer in Worte zu fassen. Für die Einsatzkräfte ist es aber Teil ihres Alltags. Doch was der walisische Feuerwehrmann Adrian Smith nun zu Gesicht bekam, wird der 47-Jährige wohl nie vergessen. Als er zu einem Autounfall gerufen wurde, entdeckte er seine eigene Tochter tot im Autowrack, berichtet die "Daily Mail".

Fahrer überlebte den Autounfall

Adrian Smith fand seine Tochter Ella bei einem Feuerwehreinsatz tot auf.
Adrian Smith fand seine Tochter Ella bei einem Feuerwehreinsatz tot auf.
© RTL, Athena Pictures

Adrian Smith musste dabei zusehen, wie der leblose Körper seiner 21-jährige Tochter Ella aus dem zerstörten Auto geholt wurde. Ella war während des heißen Sommertages am Strand von Broad Haven in der Grafschaft Pembrokeshire gewesen und wurde von ihrem Freund nach Hause gefahren, als das Schicksal zuschlug. Ihr Ford Ka soll sich in einer Kurve überschlagen haben und wurde dann von einem nachfolgenden Fahrzeug erfasst. Zu dieser Zeit war ihr Vater Adrian im Wochenend-Dienst im Einsatz bei der Feuerwehr. Als er zu der Unfallstelle kam, sah er bereits, dass Ellas weißer Ford Ka auf der Beifahrerseite eingedrückt war. Laut Angaben der Polizei starb die Bäckereifachangestellte noch am Unfallort. Drei weitere Personen wurden schwer verletzt, unter ihnen Ellas Freund, der das Auto fuhr.

Familie steht unter Schock

Ein Freund der Familie sagte im Gespräch mit "Daily Mail": "Es muss ein kompletter Alptraum für Adrian gewesen sein, dass seine eigene Tochter das Opfer war. Ella war ein reizendes Mädchen, sie sind eine reizende Familie – alle stehen unter Schock und sind völlig am Boden zerstört.

Nur wenige Stunden nach dem Unfall postete Adrian ein Bild in den sozialen Medien, das ihn und Ella beim Tanzen auf einer Familienfeier zeigt, als sie noch klein war. Während die Familie nun mit dem schrecklichen Schicksalsschlag fertig werden muss, ermittelt die Polizei weiterhin die Ursache des Unfalls. (lkr)