Hier kann nicht mehr gespielt werden

Feuer zerstört Zevener Kita - 2 Millionen Euro Schaden

Die Löscharbeiten an der Kindertagesstätte in Zeven zogen sich über mehrere Stunden.
Die Löscharbeiten an der Kindertagesstätte in Zeven zogen sich über mehrere Stunden.
© Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

02. August 2021 - 7:17 Uhr

Feuer brach mitten in der Nacht aus

In der Nacht zu Sonntag brennt die vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) betriebene Kindertagesstätte in Zeven. 250 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen, doch können nicht verhindern, dass die Kita zerstört wird. Zu groß ist das Feuer, zu kompliziert sind die Löscharbeiten. Zwar sind in Niedersachsen gerade Ferien, doch auch danach werden die rund 165 Kinder nicht in die Einrichtung zurückkehren können.

Schwierige Löscharbeiten

Das Dach der Kita musste erst aufwendig geöffnet werden, bis die Feuerwehrleute die Flammen löschen konnten.
Das Dach der Kita musste erst aufwendig geöffnet werden, bis die Feuerwehrleute die Flammen löschen konnten.
© Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme)

Als die ersten Feuerwehrleute eintreffen, fressen sich auf der Rückseite des Gebäudes bereits Flammen in den Dachstuhl, so berichtet es die Kreisfeuerwehr Rotenburg (Wümme). Von allen Seiten versuchen die Brandbekämpfer das Feuer zu löschen. Zwar können sie verhindern, dass sich der Brand auf einen angrenzenden Kindergarten ausbreitet, doch das Löschen ist laut Feuerwehr schwierig. Weil das Dach der Kita mit Blech gedeckt ist, muss die Feuerwehr mit speziellen Sägen Löcher in die Dachhaut schneiden.

Rund 2 Millionen Euro Sachschaden

Rund 250 Einsatzkräfte von örtlichen Feuerwehren, der Kreisfeuerwehr und dem DRK waren im Einsatz. Erst Sonntagmittag war laut Feuerwehr der Brand gelöscht. Zwar wurde niemand verletzt, doch der Sachschaden soll laut Polizei bei rund 2 Millionen Euro liegen. Nun müssen Brandermittler klären, was zu dem Feuer mitten in der Nacht geführt hat. (mba)