Faszinierendes NASA-Foto: Steht da eine Frau auf dem Mars?

Gibt es doch Leben auf dem Mars? Dieses NASA-Foto scheint den Beweis zu liefern.
© NASA

14. August 2015 - 17:04 Uhr

Gibt es doch Leben auf dem Mars?

Alien-Fans aufgepasst: Die amerikanische Weltraumbehörde NASA hat kürzlich ein faszinierendes Foto veröffentlicht, das von dem Marsrover 'Curiosity' aufgenommen wurde. Auf dem Bild sind die verschwommen Umrisse einer Frau in einem dunklen Kleid zu erkennen, die auf einem Felsvorsprung steht. Wer die Frau in dem Bild zwischen all den Felsen entdeckt hat, kann sie kaum noch ignorieren. Gibt es doch Leben auf dem Mars?

Leider ist das Foto kein Beweis für extraterrestrisches Leben – Alien-Freunde müssen sich weiter gedulden. Ein ganz simples geistiges Phänomen namens Pareidolie ist dafür verantwortlich, dass wir wohl noch weiter auf die Entdeckung von Aliens warten müssen. Die Aufnahme zeigt weder einen Geist, noch einen Außerirdischen, sondern einfach nur die Wüstenlandschaft des roten Planeten.

Das menschliche Gehirn neigt dazu, Gesichter oder Personen in unregelmäßigen Oberflächen zu erkennen. Wir wollen sozusagen etwas Bekanntes sehen, wo eigentlich nichts zu sehen ist. So werden bei genauerer Betrachtung beispielsweise auch aus Wolkenformationen Elefanten, Schäfchen oder Delfine und das geröstete Toastbrot scheint auch ein Gesicht zu haben.

Unser Gehirn verfügt über eine Art Autokorrektur-Modus. Wo etwas fehlt, wird schnell etwas ergänzt, um das Große und Ganze zu erkennen. So finden wir uns im Alltag besser zurecht, wenn ständig Sinneseindrücke, Gesprächsfetzen und Bilder auf uns einprasseln. Manchmal liegt unser Gehirn dann daneben und wir glauben, eine außerirdische Frau auf dem Mars zu sehen.