RTL News>News>

Familiendrama im Harz: Täter weiter flüchtig

Familiendrama im Harz: Täter weiter flüchtig

Familiendrama Quedlinburg, Zwei Tote
Bei einem Familiendrama im Harz starben zwei Menschen. Der Täter ist weiter flüchtig.
dpa, Matthias Bein

Bruder informiert trotz schwerer Verletzungen die Polizei

Nach einem Familiendrama in Quedlinburg (Harz), bei dem ein 72 Jahre alter Mann und seine 60 Jahre alte Ehefrau erschossen wurden, sucht die Polizei mit Hochdruck nach dem flüchtigen Täter. Dringend verdächtig ist der 25 Jahre alte Sohn, nach dem bundesweit mit Haftbefehl wegen Mordes gefahndet wird.

Zuerst hieß es, dass der Täter gefasst sei. Diese Meldung konnte die Polizei aber nicht bestätigen. Der mutmaßliche Täter ist als Gewalttäter bekannt und höchstwahrscheinlich bewaffnet. "Es laufen derzeit mehrere Einsätze", sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Magdeburg, Silvia Niemann. Einzelheiten wollte sie nicht nennen.

Sollte der Mann nicht gefasst werden, werde es eine Fahndung mit Phantombild geben, kündigte ein Sprecher der Polizei an. Der mutmaßliche Täter soll auch seinen 40 Jahre alten Bruder, der sich ebenfalls in der Wohnung in dem Mehrfamilienhaus aufhielt, mit mehreren Schüssen schwer verletzt haben. Diesem gelang es dennoch, die Polizei zu rufen.

Spezialkräfte des Landeskriminalamtes fanden neben dem 40-Jährigen auch den lebensgefährlich verletzten Vater. Der 72-Jährige starb auf dem Weg ins Krankenhaus. Seine 60 Jahre alte Frau war bereits tot, als die Polizei eintraf. Die Hintergründe für die Tat sind bislang nicht bekannt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft weiter mitteilten.

Nach Angaben der Polizei lebte die Familie allein in dem Haus. Die Untersuchungen am Tatort seien abgeschlossen. Die Spuren würden nun ausgewertet.