Polizei warnt vor Telefonbetrügern

Falsche Ärzte schockieren mit angeblicher Corona-Infektion und wollen Geld

Telefonbetrüger mit Corona-Masche unterwegs. Symbolbild/dpa
Telefonbetrüger mit Corona-Masche unterwegs. Symbolbild/dpa
© deutsche presse agentur

22. September 2021 - 17:22 Uhr

Die Polizei warnt vor den Betrügern

Das Telefon klingelt und Ärzte melden sich. Das Kind oder ein anderer Verwandter habe sich mit dem Coronavirus infiziert und sei nun schwer an COVID-19 erkrankt. Um den Liebsten behandeln zu können, braucht es Geld. So funktioniert jetzt die neuste Masche von Betrügern, die sich auch in Zeiten der Pandemie Tricks einfallen lassen, um die Menschen abzuzocken. Die Polizei warnt vor den Telefonbetrügern.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Geld für teure Behandlungsmethoden wird angeblich benötigt

Denn gleich mehrere Bürger in und um Kaiserslautern haben betrügerische Anrufe von angeblichen Ärzten erhalten. Am Dienstag behaupteten Betrüger gegenüber mehreren Angerufenen am Telefon, dass Angehörige schwer an Covid erkrankt seien, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dabei werde behauptet, dass vermeintlich todkranke Verwandte dringend auf teure Behandlungsmethoden angewiesen seien. Die falschen Ärzte forderten hohe Geldsummen von den Angerufenen ein. Die Polizei warnte davor, sich auf derartige Schockanrufe einzulassen. Wer einen verdächtigen Anruf erhalte, solle das Telefonat sofort beenden und die Polizei darüber informieren. (dpa/jma)