RTL News>Stars>

Evelyn Burdecki: Papa überraschend gestorben - "Ich habe die Hölle durchgemacht!"

Rührende Worte

Evelyn Burdecki meldet sich nach Tod ihres Vaters: "Ich habe die Hölle durchgemacht!"

Evelyn Burdecki trauert um ihren Vater "Habe die Hölle durchgemacht"
00:41 min
"Habe die Hölle durchgemacht"
Evelyn Burdecki trauert um ihren Vater

30 weitere Videos

Evelyn Burdecki nimmt Abschied von ihrem Papa

Wie schwer müssen ihr diese Zeilen gefallen sein?! Wenige Tage nach dem Tod ihres geliebten Vaters Klemens meldet sich Evelyn Burdecki (33) bei Instagram zu Wort. Der Düsseldorfer starb überraschend im Alter von 76 Jahren an einem Herzinfarkt. Voller Trauer und Schmerz nimmt Evelyn nun Abschied von dem wohl wichtigsten Mann in ihrem Leben.

„Ein Mann, welcher mich mein Leben lang auf Händen getragen hat“

Diese Worte rühren zu Tränen. „Ich habe die Hölle durchgemacht, als der Anruf aus dem Krankenhaus kam und mir gesagt wurde, dass du nicht mehr da bist! Ich bin zusammengebrochen, habe mir die Seele aus dem Leib geschrien, mir wurde regelrecht der Boden unter den Füßen weggerissen!“, schreibt Evelyn Burdecki zu einem Schwarz-Weiß-Foto mit ihrem Vater Klemens. Es ist eine Aufnahme aus glücklichen Tagen, beide strahlen fröhlich in die Kamera.

Ihr Vater sei immer gesund gewesen und nett zu jedem – egal, ob Mensch oder Tier. Sie könne einfach nicht begreifen, wie so jemand plötzlich aus dem Leben gerissen werde, schreibt die 33-Jährige weiter. „In einer Sekunde kannst du alles haben und in der anderen Sekunde wird dir alles genommen. Diesen Schmerz, der in meiner Brust ist, kann ich mit keinem Schmerz auf dieser Welt vergleichen!“ Ihr Vater sei für sie „der stärkste, der größte und der liebste Mensch der Welt“ und „ein Mann, welcher mich mein Leben lang auf Händen getragen hat“. „Ich werde dich für immer lieben“, so Evelyn.

Im Video: Evelyn Burdecki weint um ihren Vater

Evelyn Burdecki weint um ihren Vater Tragischer Verlust
00:30 min
Tragischer Verlust
Evelyn Burdecki weint um ihren Vater

26 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Trauriges Weihnachtsfest für die Familie

Die ehemalige Dschungelkönigin hatte sich so sehr auf die Weihnachtszeit gefreut. Sie hoffe, dass die ganze Familie gesund zusammen feiern könne , wünschte sie sich noch Mitte November im Gespräch mit RTL. Es sollte ein ganz besonderes Fest der Liebe werden – denn Evelyn hatte ihren Eltern den Traum vom Eigenheim erfüllt. Doch nun kommt alles anders. „Unser erstes gemeinsames Weihnachten in dem neuen Haus, was du so geliebt hast, wirst du nicht mehr erleben“, schreibt das TV-Sternchen bei Instagram an ihren Vater gewandt. „Ach Papi, das Leben kann ungerecht und unfair sein. [...] Für mich lebst du weiter und egal, wo ich bin, weiß ich, dass du bei mir sein wirst.“

Die Familie müsse nun für die Mama stark sein, so Evelyn, die abschließend einen wichtigen Appell an ihre Fans richtet. „Bitte, bitte passt auf euch und eure Eltern auf, erst recht in dieser Zeit, wo keiner weiß, was morgen ist. Verbringt viel Zeit mit ihnen, ohne eure Eltern wärt ihr nicht auf der Welt. Vergeudet eure Zeit nicht mit dummen Sachen, die Zeit gibt euch keiner wieder!“ (tma)